Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > USA >

USA: Donald Trump überraschend bei Anhängern in Florida aufgetaucht

"Presidents Day"  

Trump taucht überraschend bei Anhängern in Florida auf

16.02.2021, 08:08 Uhr | cck, t-online

Donald Trump ist zurück: Der Ex-Präsident ließ sich auf seinem Weg in seine Residenz feiern. (Quelle: Glomex)
So lässt sich Trump von seinen Fans feiern

Am Montag wurde in den USA der "Tag der Präsidenten" gefeiert. Ex-Präsident Donald Trump fuhr in Florida mit einer Autokolonne an seinen Fans vorbei und ließ sich bejubeln. (Quelle: KameraOne)

Donald Trump ist zurück: Der Ex-Präsident ließ sich auf seinem Weg in seine Residenz feiern. (Quelle: KameraOne)


Ausgerechnet am Presidents Day: Donald Trump zeigte sich in Florida öffentlichkeitswirksam vor seinen Anhängern. Die demonstrierten gerade gegen die Wahlniederlage des ehemaligen US-Präsidenten. 

Seit dem Ende seiner Präsidentschaft war der abgewählte Amtsinhaber Donald Trump kaum zu sehen. Nun zeigte er sich wieder der Öffentlichkeit – und das ausgerechnet am "Presidents Day". An dem Feiertag gedenken die USA dem ersten Präsidenten der USA, George Washington.

Anhänger von Donald Trump in Florida nutzten den Tag, um zu demonstrieren. "Trump won" ("Trump hat gewonnen") stand auf Schildern oder: "Trump 2024". In dem Jahr kann Trump wieder als US-Präsident kandidieren. 

Anhänger von Donald Trump demonstrierten am Montag in West Palm Beach: Der Presidents Day fällt jedes Jahr auf den dritten Montag im Februar.  (Quelle: Getty Images/Joe Raedle)Anhänger von Donald Trump demonstrierten am Montag in West Palm Beach: Der Presidents Day fällt jedes Jahr auf den dritten Montag im Februar. (Quelle: Joe Raedle/Getty Images)

Richtig euphorisch wurde jedoch die Menge, als plötzlich schwarze SUVs die Straße entlangfuhren. In einem der Wagen: Donald Trump, der mit weißem Poloshirt und weißer Kappe so aussah, als käme er direkt vom Golfplatz. Das Video einer Lokalstation von CBS-News zeigt, wie seine Unterstützer laut "USA" skandieren und mit USA-Flaggen dem Wagen folgen. Polizisten versuchen, die Menschen zurückzuhalten. 

Seit seiner Amtsabgabe Ende Januar ist Donald Trump in Florida. Er besitzt dort das luxuriöse Anwesen Mar-a-Lago, inklusive eines Golfplatzes. Ende Januar eröffnete er in seiner Wahlheimat Florida ein Büro, das sich um das Weiterführen seiner politischen Agenda kümmern soll. Berichten zufolge, denkt er über die Gründung einer eigenen Partei nach. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal