• Home
  • Politik
  • Ausland
  • USA
  • Donald Trump zahlt 110.000 Dollar Geldstrafe – Richter warnt Ex-PrĂ€sidenten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextSteuerfreie Einmalzahlung geplant?Symbolbild fĂŒr einen TextAir Force One landet in MĂŒnchenSymbolbild fĂŒr ein VideoSo sieht es im G7-Luxushotel ausSymbolbild fĂŒr einen TextKletterer stĂŒrzen im Karwendel zu TodeSymbolbild fĂŒr einen TextZahl rechter GefĂ€hrder nimmt zuSymbolbild fĂŒr ein VideoHinteregger mit neuem GeschĂ€ftszweigSymbolbild fĂŒr einen TextBiontech meldet: Omikron-Impfstoff wirktSymbolbild fĂŒr einen TextFußballstar ĂŒberrascht mit Wechsel Symbolbild fĂŒr einen TextSylt: Party-Zonen fĂŒr 9-Euro-Touristen?Symbolbild fĂŒr einen TextScholz fehlt auf Söders G7-FotoSymbolbild fĂŒr einen TextDeutscher Olympiasieger holt WM-BronzeSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserAzubi kĂ€mpft in Armut ums ÜberlebenSymbolbild fĂŒr einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Donald Trump zahlt 110.000 Dollar Geldstrafe

Von t-online, dpa, wan

Aktualisiert am 21.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Donald Trump am Kapitol (Archivbild): Gegen den ehemaligen US-PrÀsidenten laufen Ermittlungen wegen seiner GeschÀftspraktiken.
Donald Trump am Kapitol (Archivbild): Gegen den ehemaligen US-PrÀsidenten laufen Ermittlungen wegen seiner GeschÀftspraktiken. (Quelle: Samuel Corum/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach ĂŒbereinstimmenden Medienberichten hat Donald Trump jetzt eine Strafe gezahlt, weil der nicht rechtzeitig Unterlagen eingereicht hat. Ein New Yorker Richter ordnete außerdem Durchsuchungen an.

Der ehemalige PrĂ€sident Donald Trump hat eine Geldstrafe von 110.000 US-Dollar (104.000 Euro) bezahlen mĂŒssen, weil er nicht rechtzeitig Dokumente vorgelegt und damit das Gericht missachtet habe. Das berichten die britische Zeitung "The Guardian" und mehrere US-Medien unter Berufung auf Gerichtskreise.

Im April hatte ein Richter in Manhattan dem ehemaligen PrĂ€sidenten eine Strafe von 10.000 Dollar pro Tag angedroht, wenn er den Anweisungen des Gerichts nicht Folge leiste. Richter Arthur Engoron hatte sich am 11. Mai dann bereit erklĂ€rt, den Vorwurf der Gerichtsmissachtung fallen zu lassen, wenn die erforderlichen Dokumente bis 20. Mai nachgereicht werden und die Strafe gezahlt werden. Trump hat jetzt offenbar die Geldstrafe von insgesamt 110.000 US-Dollar beglichen. Der Betrag wird jetzt von der Justiz verwaltet, bis die Forderungen erfĂŒllt sind.

Trump weist VorwĂŒrfe zurĂŒck

Damit ist es aber noch nicht getan: Sein AnwĂ€lte mĂŒssen immer noch alle geforderten Unterlagen dem Gericht vorlegen. Der Richter beauftragte jetzt sogar eine Firma, die sich durch Kartons voller SchriftstĂŒcke in einem Lagerhaus wĂŒhlen sollen. So sollen Notizzettel fehlen, die Trump fĂŒr Anweisungen an Mitarbeiter benutzt haben soll. Er drohte auch zusĂ€tzliche Strafen an, falls Trump und seine RechtsbeistĂ€nde weiterhin die Ermittlungen zu verzögern versuchten.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Schwarzer Schimmel in der Dusche: So werden Sie ihn los
Schwarzer Schimmel: Vor allem in Ecken siedelt sich der Pilz schnell an.


In dem bereits lange andauernden Verfahren geht es um die GeschĂ€ftspraktiken von Donald Trump. Im Mittelpunkt steht die Frage, ob seine Unternehmen Projekte und GebĂ€ude falsch bewertet haben. FederfĂŒhrend bei den Ermittlungen ist die New Yorker StaatsanwĂ€ltin Letitia James. Trump hat die VorwĂŒrfe zurĂŒckgewiesen und das Verfahren als "Hexenjagd" bezeichnet.

Donald Trump ist GrĂŒnder der "Trump Organization", seine beiden Söhne Donald Trump Jr. und Eric Trump sind die VizeprĂ€sidenten des vor allem im Immobilienbereich tĂ€tigen Firmen-Konglomerats. Gleichzeitig laufen in New York auch strafrechtliche Ermittlungen gegen Trump und sein Imperium.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns, Washington
Manhattan
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website