Sie sind hier: Home > Politik > Bundestagswahl 2017 und die Folgen >

Ältere Wähler werden bei Bundestagswahl immer entscheidender

Bundestagswahl 2017  

Bundeswahlleiter: Ältere Wähler werden immer entscheidender

21.08.2017, 16:08 Uhr | dpa

Ältere Wähler werden bei Bundestagswahl immer entscheidender. Knapp ein Drittel der Wahlberechtigten ist mindestens 60 Jahre alt. (Symbolfoto) (Quelle: Arno Burg)

Knapp ein Drittel der Wahlberechtigten ist mindestens 60 Jahre alt. (Symbolfoto) (Quelle: Arno Burg)

Die Bundestagswahl wird nach Angaben des Bundeswahlleiters vor allem durch Menschen im Rentenalter entschieden. "Die älteren Wähler werden immer wahlentscheidender", sagte Dieter Sarreither den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Gut ein Drittel der Wahlberechtigten seien mindestens 60 Jahre alt – ein Plus von mehr als sieben Prozentpunkten im Vergleich zu 1980. Mehr als 20 Prozent der Wahlberechtigten seien 70 oder älter. Hinzu komme: die Wahlbeteiligung älterer Wähler sei überdurchschnittlich hoch, "während jüngere Wähler eher seltener zur Wahl gehen".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal