t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePolitikDeutschland

Einwanderungsgesetz: Lösung für Fachkräftemangel? – birgt neue Probleme


Deutschland braucht sofort mehr Einwanderer


Aktualisiert am 09.04.2023Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Arbeitsminister Hubertus Heil und Innenministerin Nancy Faeser bei der Bundespressekonferenz zum Regierungsentwurf für das neue FachkräfteeinwanderungsgesetzVergrößern des Bildes
Arbeitsminister Hubertus Heil und Innenministerin Nancy Faeser bei der Bundespressekonferenz zum Regierungsentwurf für das neue Fachkräfteeinwanderungsgesetz. (Quelle: IMAGO)

Als Fachkraft nach Deutschland zu kommen, soll einfacher werden. Doch hinter der Fassade des neuen Einwanderungsgesetzes stecken zu viele Probleme.

Die Einwanderung nach Deutschland soll einfacher werden. Nach dem Vorbild Kanadas wollen Innenministerin Nancy Faeser und Arbeitsminister Hubertus Heil mehrere Gesetze anpassen und die Bürokratie abbauen. Denn Deutschland fehlen immer mehr Fachkräfte: Allein im vergangenen Jahr waren zwei Millionen Stellen unbesetzt.

Aber reichen die neuen Gesetze aus, um den Fachkräftemangel zu bekämpfen? Was braucht es, um Deutschland zum Einwanderungsland zu machen? Und kommen da überhaupt die erwünschten Leute – oder Armutsflüchtlinge, die nur die Sozialsysteme belasten?

Über eines der drängendsten Themen unserer Zeit diskutieren Chefredakteur Florian Harms und Chefreporterin Miriam Hollstein in dieser Podcast-Folge. Hören Sie hier im Player direkt hinein:

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Hier können Sie die Folge zum neuen Einwanderungsgesetz auf Spotify hören und den Podcast gleich abonnieren.

In der Podcast-Folge vom vergangenen Wochenende ging es um die neuen Enthüllungen zum Anschlag auf die Nord-Stream-Pipelines, die Investigativreporter von t-online recherchiert haben. Hier können Sie sich diese Folge anhören.

Die wichtigsten Themen des Tages, jetzt auch auf unserem WhatsApp-Kanal: Hier können Sie dem Kanal t-online "Tagesanbruch" folgen.

Verwendete Quellen
  • Ton Faeser: Pressekonferenz über phoenix auf YouTube
  • Ton Alexander Dobrindt: Deutschlandfunk
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website