Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Treffen in Berlin: Barley zeigt sich skeptisch nach Gespräch mit Zuckerberg

Thema Algorithmen  

Barley zeigt sich skeptisch nach Gespräch mit Zuckerberg

01.04.2019, 17:00 Uhr | dpa

Treffen in Berlin: Barley zeigt sich skeptisch nach Gespräch mit Zuckerberg. Facebook-Chef Mark Zuckerberg auf der Facebook-Entwicklungskonferenz F8.

Facebook-Chef Mark Zuckerberg auf der Facebook-Entwicklungskonferenz F8. Recrop. Zuckerberg kommt unter anderem zu Gesprächen mit Justizministerin Barley nach Berlin. Foto: Marcio Jose Sanchez/AP. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat Bundesjustizministerin Katarina Barley bei einem Treffen in Berlin nicht überzeugen können.

"Mark Zuckerberg spricht seit einem Jahr viel über die Verantwortung von Facebook für Gesellschaft, Demokratie und die Privatsphäre von mehr als zwei Milliarden Menschen. Doch zu spüren ist davon wenig", erklärte Barley (SPD). "Facebook hat durch sein Verhalten viel Vertrauen verspielt."

Zuckerberg hatte sich am Wochenende für eine global einheitliche Regulierung im Internet ausgesprochen, unter anderem bei Datenschutz und dem Kampf gegen politische Manipulation. Barley sieht die Vorschläge - ebenso wie andere Netzpolitiker - kritisch. "Facebook hätte bereits heute alle Möglichkeiten, um unabhängig von staatlicher Regulierung höchstmöglichen Datenschutz für die User zu garantieren", sagte sie. "Stattdessen vergeht kaum ein Monat ohne einen neuen Sicherheitsskandal."

Dabei kritisierte sie auch Zuckerbergs Plan, die technische Infrastruktur hinter Facebooks Chatdiensten WhatsApp und Messenger sowie der Kommunikationsfunktion von Instagram zusammenzulegen. Das sei eine Abkehr von ursprünglichen Ankündigungen. "Bei der Zusammenführung dieser Dienste bestehen ganz erhebliche kartellrechtliche und datenschutzrechtliche Fragen", warnte sie. Worum es in dem Gespräch der beiden konkret ging, wurde nicht bekannt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Perfekt modischer Auftritt bei jedem Geschäftstermin
zum klassisch-coolen Blazer
Anzeige
Ihr Geschenk: Amazon Echo Show 5™
smart abstauben: bei kobold.vorwerk.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal