Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Außenpolitik >

Heiko Maas: Klimawandel gefährdet Frieden und Sicherheit

Frieden in Gefahr  

Maas: Klimawandel ist Risiko für die Sicherheit

04.06.2019, 11:14 Uhr

Heiko Maas: Klimawandel gefährdet Frieden und Sicherheit. Heiko Mass: Der deutsche Außenminister machte in Berlin klar, dass der Klimawandel eine Herausforderung für die gesamte Weltgemeinschaft ist.  (Quelle: dpa)

Heiko Mass: Der deutsche Außenminister machte in Berlin klar, dass der Klimawandel eine Herausforderung für die gesamte Weltgemeinschaft ist. (Quelle: dpa)

Der Klimawandel ist eine Gefahr für den Frieden: Außenminister Heiko Maas machte bei der Klima- und Sicherheitskonferenz klar, dass die Weltgemeinschaft vor einer globalen Herausforderung steht. 

Außenminister Heiko Maas hat vor wachsenden Gefahren durch Klimaveränderungen für die internationale Sicherheit gewarnt. "Der Kampf gegen die sicherheitspolitischen Folgen des Klimawandels verlangt eine vor allem globale Anstrengung", sagte Maas in seiner Rede zur Eröffnung der Berliner Klima- und Sicherheitskonferenz. Deutschland habe den Anspruch, dabei eine führende Rolle zu spielen.

Die Auswirkungen von Klimaveränderungen gingen weit über die Umweltpolitik hinaus, sagte Maas. "Der Klimawandel wird in vielen Teilen der Welt zur Gefahr für Frieden und Sicherheit." Deutschland werde sich stärker engagieren und setze auf Zusammenarbeit mit anderen Staaten und Frühwarnsysteme. Gefahren sollten erkannt und möglichst entschärft werden.

Klimaveränderungen heizen Konflikte zusätzlich an 

Deutschland wolle wissenschaftliche Analysen dazu, welche Auswirkungen der Klimawandel auf die Sicherheitslage habe. Die Handlungsfähigkeit der Vereinten Nationen müsse gestärkt werden. Maas forderte außerdem, Klima, Frieden und Sicherheit müssten zusammen gedacht werden. Er nannte Konflikte zwischen Viehhirten und Ackerbauern in Afrika als ein Beispiel. Wassermangel führe zu Rückgängen in der landwirtschaftlichen Produktion und zu Spannungen. "Flucht und Migration sind die Folge, heizen Krisen zusätzlich an", warnte er.
 

 
Der Klimawandel ist auch für die Außen- und Sicherheitspolitik eine Herausforderung, weil Klimaveränderungen als sogenannte Risikomultiplikatoren wirken können: Sie verstärken bestehende Konflikte und können in ohnehin politisch instabilen Regionen zusätzliche Spannungen auslösen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal