Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Sachsen – Ermittlungen in Meißen: Zahlreiche AfD-Fahrzeuge abgebrannt

Staatsschutz ermittelt  

AfD-Fahrzeuge im sächsischen Meißen abgebrannt

14.09.2019, 12:07 Uhr | dpa

Sachsen – Ermittlungen in Meißen: Zahlreiche AfD-Fahrzeuge abgebrannt. Feuerwehrwagen im Einsatz (Symbolbild): Die betroffenen Fahrzeuge sollen teilweise einem AfD-Politiker gehören. (Quelle: imago images/Klaus W. Schmidt)

Feuerwehrwagen im Einsatz (Symbolbild): Die betroffenen Fahrzeuge sollen teilweise einem AfD-Politiker gehören. (Quelle: Klaus W. Schmidt/imago images)

Sachschaden in Höhe von mehreren Zehntausend Euro: In Sachsen wurden Autos eines AfD-Politikers offenbar Ziel eines Brandanschlags. Mehrere Fahrzeuge brannten aus.

Mehrere Fahrzeuge eines AfD-Politikers sind in Meißen in Flammen aufgegangen. Kurz nach Mitternacht wurde zunächst ein Transporter vermutlich mit einem Brandbeschleuniger angezündet, wie ein Polizeisprecher sagte. Anschließend sprang das Feuer auf weitere Wagen über. Auch ein Bus wurde beschädigt.

Die betroffenen Fahrzeuge sollen teilweise einem AfD-Politiker gehören. Die Brände konnten gelöscht werden. Von dem Täter oder den Tätern fehlte zunächst jede Spur. Der Staatsschutz hat den Angaben nach die Ermittlungen aufgenommen.
 

 
Einem Bericht des MDR Sachsen zufolge vermutet die AfD einen politisch motivierten Anschlag. In einer Erklärung beziffert sie den entstandenen Sachschaden auf 40.000 bis 50.0000 Euro. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal