Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Bayern: AfD-Abgeordneter sorgt für Eklat – mit Gasmaske in den Landtag

Bayerischer Landtag  

Rede-Abbruch: AfD-Abgeordneter provoziert mit Gasmaske

08.07.2020, 15:57 Uhr | dpa, sth

Bayern: AfD-Abgeordneter sorgt für Eklat – mit Gasmaske in den Landtag. Abgeordneter im Bayerischen Landtag: Der AfD-Abgeordnete Stefan Löw steht mit einer Gasmaske am Rednerpult.  (Quelle: dpa/Bayerischer Landtag)

Abgeordneter im Bayerischen Landtag: Der AfD-Abgeordnete Stefan Löw steht mit einer Gasmaske am Rednerpult. (Quelle: Bayerischer Landtag/dpa)

Eklat im bayerischen Landtag: Mit einer Gasmaske stellte sich der AfD-Abgeordnete Stefan Löw ans Rednerpult, daraufhin entzog ihm der Vorsitzende das Rederecht. Begründung: Löw wolle das Parlament lächerlich machen.

Mit einer Provokation hat ein bayerischer Abgeordneter der AfD am Dienstag für Diskussionen gesorgt: Er stellte sich für eine Rede im Landtag mit einer Gasmaske vor die Abgeordneten.

Der Landtagsvizepräsident Alexander Hold warnte Stefan Löw und sprach von "ungebührlichem Verhalten mit dem Ziel, den Landtag lächerlich zu machen". Löw wollte die Maske auch nach mehrmaliger Aufforderung nicht abnehmen und reagierte auf jede Aufforderung des Präsidiums mit dem Satz: "Es gibt doch eine Maskenpflicht". Der Landtagsvizepräsident entzog ihm schließlich das Rederecht. Erst als Löw wieder auf seinem Sitzplatz saß, nahm er die Gasmaske ab.

 (Quelle: KameraOne)
So wirkt sich eine Maske auf die Verbreitung von Viren aus

Forscher der Universität von Edinburgh in Schottland haben mithilfe spezieller Kameras den Effekt von Schutzmasken getestet. Die Videos zeigen, wie Masken vor einer Verbreitung des Coronavirus schützen können. (Quelle: KameraOne)

Effekt festgehalten: Auch Forscher aus Edinburgh hatten sich die Wirkung von Masken genauer angesehen und mit Spezialkameras aufgenommen. (Quelle: KameraOne)


Warum setzte der Abgeordnete eine Gasmaske auf? 

Die AfD-Fraktion lehnt die seit Freitag im bayerischen Landtag auch für Abgeordnete geltende Maskenpflicht ab. Löw wollte dazu offenbar ein Zeichen setzen.

Die Fraktion ist bereits mit einem Eilantrag gegen die Maskenpflicht im dortigen Landtag gescheitert. Die AfD-Fraktion hatte am Verwaltungsgericht München einen Eilantrag eingereicht. Das Gericht erklärte sich in der Frage für nicht zuständig, da es sich um eine verfassungsrechtliche Streitfrage handele, sagte ein Sprecher des Gerichts am Dienstag.

Die AfD-Fraktion hatte die Klage angekündigt, weil sie darin eine "massive Einschränkung" des freien Mandats sieht. Ob sie ihre Klage auch am Verfassungsgerichtshof einreichen wird, war zunächst offen.

Seit Mitte Juni gilt bereits für alle Mitarbeiter und Beschäftigten im bayerischen Landtag eine Maskenpflicht. Für die Abgeordneten hatte es zunächst nur eine dringende Empfehlung, ein Maskengebot, gegeben. Weil sich die Mehrzahl der AfD-Abgeordneten aber nicht daran hielt, ordnete Landtagspräsidentin Ilse Aigner (CSU) eine Maskenpflicht für alle an.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal