Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

CDU-Politiker feiert Geburtstagsparty trotz Lockdown

Mit Video dokumentiert  

CDU-Politiker feiert Geburtstagsparty trotz Lockdown

11.03.2021, 13:42 Uhr | t-online

CDU-Politiker feiert Geburtstagsparty trotz Lockdown. Klaus-Peter Willsch: Er hatte seinen 60. Geburtstag ordentlich gefeiert. (Quelle: imago images/Political-Moments)

Klaus-Peter Willsch: Er hatte seinen 60. Geburtstag ordentlich gefeiert. (Quelle: Political-Moments/imago images)

Deutschland steckt tief in der Krise – nicht nur durch das Coronavirus, sondern auch wegen dem Fehlverhalten der Führungsspitze. Ein Politiker feierte nun eine Party trotz Corona-Auflagen.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch muss sich heftiger Kritik stellen: Wie der "Spiegel" erfahren hat, feierte er seinen 60. Geburtstag recht ausgelassen. In politischen Kreisen sei ein Handyvideo aufgetaucht, in dem mehrere Menschen zu sehen sind, die tanzen und feiern. Im Hintergrund: Willsch. Das wäre erst einmal kein Problem, befände sich Deutschland nicht in einer Pandemie, die derzeit mit Einschränkungen bekämpft werden soll. Niemand auf den Aufnahmen trägt einen Mund-Nasen-Schutz oder hält Abstand. Etwa zwölf Menschen sind in dem Video zu sehen.

Willsch ist im Rheingau-Taunus Kreis auch ehrenamtlicher Kreistagsvorsitzender. Dem Magazin erklärte er nun: "Anlässlich meines 60. Geburtstages am 28. Februar habe ich den Abend im privaten Bereich mit meiner Familie bzw. Hausgemeinschaft verbracht." Im weiteren Verlauf des Abends sei "unangekündigt eine befreundete Familie zur Runde" hinzugestoßen, so Willsch auf die Anfrage des "Spiegels". Das sei nach den geltenden Regeln in Hessen nicht verboten.

Doch zu der noch im Februar geltenden "Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung" der hessischen Landesregierung heißt es: "Für private Zusammenkünfte wird eine Beschränkung auf den eigenen Hausstand sowie eine weitere nicht im Haushalt lebende Person dringend empfohlen." 

Im Nachhinein habe Willsch nun erklärt, dass er es bedauere, seiner Vorbildfunktion nicht gerecht worden zu sein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal