Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Innenpolitik >

Nazi-Ästhetik: Die Kritik am neuen Polizeipanzer in Sachsen

...

Nazi-Ästhetik bei der Polizei  

Aufregung um neuen sächsischen Panzerwagen

18.12.2017, 12:01 Uhr | küp

Er ist bis zu 17 Tonnen schwer, hat 350 PS und sorgt in sozialen Netzwerken für reichlich Aufregung: Der nagelneue Panzerwagen des Typs "Survivor R" der sächsischen Polizei. (Screenshot: Sächsisches Landesministerium des Innern)
Aufregung um neuen sächsischen Panzerwagen

Er ist bis zu 17 Tonnen schwer, hat 350 PS und sorgt in sozialen Netzwerken für reichlich Aufregung: Der nagelneue Panzerwagen des Typs "Survivor R" der sächsischen Polizei.

Der neue Panzerwagen "Survivor R" hatte für Spott und Kritik im Netz gesorgt. (Quelle: t-online.de)


Stickereien in altdeutscher Schrift in einem nagelneuen Panzerwagen der Polizei? Das sächsische Innenministerium sieht sich mit peinlichen Fragen konfrontiert.

Vor wenigen Tagen hat die sächsische Polizei den ersten von zwei georderten Panzerwagen des Typs "Survivor R" erhalten. Das Fahrzeug soll bei Amok- oder Terrorlagen zum Einsatz kommen. Doch die publikumswirksame Vorstellung des Monstrums wird gerade zum PR-Desaster für das sächsische Innenministerium.

Der Grund: Auf Twitter kursieren Bilder von den Sitzbezügen in dem Fahrzeug, die an Motive aus der Nazi-Zeit erinnern: Der Schriftzug "Spezialeinsatzkommando Sachsen" ist in altdeutscher Schrift gehalten, das sächsische Landeswappen ist eingefasst in Eichenlaub und stilisierte Adlerflügel.

Kritik auch an der Reaktion des Ministeriums

Das Innenministerium hat inzwischen auf die Fragen und Vorwürfe reagiert: "Das Fahrzeug wurde mit dieser Bestickung der Sitze vom Hersteller so ausgeliefert", ließ das Ministerium auf Twitter wissen. "Auch wenn die vom Hersteller gewählte Schriftart nicht dem Markenhandbuch entspricht: Darin ein Indiz für rechte Attitüde zu sehen, weisen wir entschieden zurück."

Allerdings entzündet sich an dieser Stellungnahme schon die nächste Kritik. Denn in einem offziellen Video vom Tag der Vorstellung des "Survivor R" sgat Sven Mewes vom Landeskriminalamt Sachsen (ab Minute 2.17): "insgesamt ist das fahrzeug genau so, wie wir uns das vorgestellt haben."

Der "Survivor R" ist nach Angaben des Herstellers mindestens 13 Tonnen schwer und gegen Beschuss und Sprengfallen gesichert. Bis zu zehn Menschen sollen darin Platz haben. Finanziert wird die Anschaffung aus einem Anti-Terror-Paket, für das der Freistaat etwa 15 Millionen Euro zur Verfügung stellt. Angaben zum Kaufpreis machte das Ministerium bisher nicht.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
NIVEA MEN: unkomplizierte Pflege für moderne Männer
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018