Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Innenpolitik >

Uiguren dürfen nicht mehr nach China abgeschoben werden

Laut Innenministerium  

Uiguren dürfen nicht mehr nach China abgeschoben werden

23.08.2018, 09:05 Uhr | AFP

Uiguren dürfen nicht mehr nach China abgeschoben werden. Startender Flieger am Köln Bonn Airport (Symbolbild): Nach einer neuen Länderinformation des BAMF sollen vorerst keine weiteren Uiguren mehr nach China abgeschoben werden. Die Minderheit ist dort Verfolgung ausgesetzt. (Quelle: C.Hardt/Future Image)

Startender Flieger am Köln Bonn Airport (Symbolbild): Nach einer neuen Länderinformation des Bamf sollen vorerst keine weiteren Uiguren mehr nach China abgeschoben werden. Die Minderheit ist dort Verfolgung ausgesetzt. (Quelle: C.Hardt/Future Image)

Nach der offenbar rechtswidrigen Abschiebung eines Uiguren nach China dürfen vorerst keine weiteren Menschen der muslimischen Minderheit mehr abgeschoben werden.

Uiguren und Angehörige anderer muslimischer Minderheiten dürfen einem Medienbericht zufolge bis auf Weiteres nicht mehr aus Deutschland nach China abgeschoben werden. Das berichtete die "Süddeutsche Zeitung" am Donnerstag unter Berufung auf eine Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsabgeordneten Margarete Bause.

Zur Lage der Uiguren sei kürzlich vom Länderanalysereferat des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf) eine diesbezügliche Länderinformation erstellt worden, hieß es demnach vom Ministerium.

Die Uiguren sind eine muslimische Minderheit, die in der chinesischen Unruheregion Xinjiang lebt. Sie werden in China verfolgt. Im April war ein Uigure offenbar rechtswidrig von Bayern aus nach China abgeschoben worden. Seither fehlt von dem Mann jede Spur.

Verwendete Quellen:
  • AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: