Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Militär & Verteidigung >

Norwegen: Deutscher Elite-Soldat bei Schießunfall verletzt

Übung in Norwegen  

Deutscher Elite-Soldat bei Schießunfall verletzt

24.09.2019, 17:05 Uhr | dpa

Norwegen: Deutscher Elite-Soldat bei Schießunfall verletzt. Drei Kampfschwimmer der Marine: Die Spezialkräfte werden unter anderem als Taucher,  Fallschirmspringer und Sprengleiter eingesetzt.  (Quelle: imago images/Björn Trotzki)

Drei Kampfschwimmer der Marine: Die Spezialkräfte werden unter anderem als Taucher, Fallschirmspringer und Sprengleiter eingesetzt. (Quelle: Björn Trotzki/imago images)

Ein Soldat der Marine-Spezialkräfte der Bundeswehr wurde bei einer Übung in Norwegen verwundet. Der Kommandosoldat wurde sofort in eine Klinik eingeliefert. 

Ein deutscher Kommandosoldat ist auf einer Übung in Norwegen bei einem Schießunfall verletzt worden. Nach dem Unglück in der Nacht zum Dienstag sei der Mann in das Universitätsklinikum Tromsø gebracht worden, teilte die Marine weiter mit. Der Soldat des Kommandos Spezialkräfte Marine sei außer Lebensgefahr und in einem stabilen Zustand.
 

 
Die Polizei und die norwegischen Streitkräfte ermitteln. Außerdem seien Feldjäger unterwegs, um den Fall zu untersuchen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal