Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextSchwere St├Ârung bei KartenzahlungenSymbolbild f├╝r einen TextUS-Staat verbietet fast alle AbtreibungenSymbolbild f├╝r einen TextThorsten Legat: Hodenverletzung in TV-ShowSymbolbild f├╝r einen TextSchotte bekommt zwei neue H├ĄndeSymbolbild f├╝r einen TextLauterbach erw├Ągt neue MaskenpflichtSymbolbild f├╝r einen TextPolizei jagt brutale MesserstecherSymbolbild f├╝r einen TextVermisste in Essen tot aufgefundenSymbolbild f├╝r einen TextJenny Elvers: "Ich war brettervoll"Symbolbild f├╝r einen TextYeliz Koc knutscht wieder im TVSymbolbild f├╝r einen TextTopmodel ist wieder schwangerSymbolbild f├╝r einen Watson Teaser"GNTM": Rezo deckt weitere Probleme der Show auf

Alte Bundeswehrraketen in Deutschland: Hochexplosive Gefahr

Von afp
Aktualisiert am 07.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Patriot-Raketensystem der Bundeswehr (Symbolbild): In Deutschland lagern offenbar zahlreiche alte Raketen, die sich selbst entz├╝nden k├Ânnten.
Ein Patriot-Raketensystem der Bundeswehr (Symbolbild): In Deutschland lagern offenbar zahlreiche alte Raketen, die sich selbst entz├╝nden k├Ânnten. (Quelle: /imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Bundeswehr hat laut einem Medienbericht zahlreiche Munitionslager sperren lassen. Der Grund: Dort lagern Zehntausende alte Raketen, die offenbar einen hochexplosiven Stoff absondern.

Die Bundeswehr hat einem Bericht des "Spiegel" zufolge ein Problem mit Zehntausenden alten Raketen. Diese sondern den hochexplosiven Stoff Nitroglycerin ab, wie das Magazin am Freitag berichtete. Alle betroffenen Munitionslagerh├Ąuser seien bis auf Weiteres gesperrt und "jeglicher Umgang mit dieser Munition untersagt", zitierte der "Spiegel" aus einem vertraulichen Sachstandsbericht des Verteidigungsministeriums vom September. Dies seien "Sofortma├čnahmen zum Schutz von Leben und Gesundheit des dort eingesetzten Personals".

Dem Bericht zufolge geht es um 32.641 Raketen vom Typ LAR 110 Millimeter, die bereits ├╝ber 30 Jahre alt seien und ausgesondert werden sollten. Das Problem sei seit Fr├╝hjahr 2019 bekannt und weiterhin nicht gel├Âst.

"Kein tragf├Ąhiges Entsorgungskonzept"

Untersagt wurde laut "Spiegel" inzwischen auch der Transport der Raketen. "Bei weiterer Lagerung der betroffenen Munition ist mit einer zunehmenden Verschlechterung des Zustandes zu rechnen", hei├čt es demnach in dem Sachstandsbericht weiter. Eine "Selbstentz├╝ndung" k├Ânne nicht ausgeschlossen werden.

Weitere Artikel

Unruhen in Kasachstan
Aus Angst geht Putin ins Risiko
Der russische Pr├Ąsident Wladimir Putin: Der Einsatz russischer Soldaten in Kasachstan bringt gro├če Risiken mit sich.

├ägypten ist gr├Â├čter Kunde
Baerbock dringt auf sch├Ąrfere Regeln f├╝r Kriegswaffen-Exporte
Annalena Baerbock spricht bei einer Pressekonferenz (Archivbild): Die Bundesau├čenministerin setzt sich f├╝r strengere Regeln bei R├╝stungsexperten ein.

Kurz vor Amtsende
Alte Bundesregierung genehmigte noch heikle R├╝stungsexporte
Ein Marineschiff im Bremer Hafen: Thyssenkrupp darf drei davon an Ägypten liefern.


Trotz der Warnungen habe das zust├Ąndige Koblenzer Beschaffungsamt bis heute "kein tragf├Ąhiges Entsorgungskonzept erbracht", beschwerte sich laut "Spiegel" der Munitionsbeauftragte der Bundeswehr bereits im vergangenen August beim Ministerium. Betroffen sind demnach sechs Munitionsdepots der Bundeswehr in Meppen, Wulfen, N├Ârvenich, K├Âppern, Eft-Hellendorf und Wermutshausen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Kann sie das retten?
  • Johannes Bebermeier
  • Tim Kummert
Von Johannes Bebermeier, Tim Kummert
Deutschland
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website