• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Parteien
  • Frauke Petry: Interview sorgt f├╝r Wirbel in sozialen Netzen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextAbgeordneter nach Foto mit Xi positivSymbolbild f├╝r einen TextBus st├╝rzt in Schlucht ÔÇô 20 ToteSymbolbild f├╝r einen TextBev├Âlkerung will WM-Verzicht in Katar Symbolbild f├╝r einen TextPalast ├Ąndert Programm der QueenSymbolbild f├╝r einen TextMurdoch und Hall: Ehe-Aus per MailSymbolbild f├╝r einen TextRatajkowski posiert nackt mit ihrem HundSymbolbild f├╝r einen TextTeamchef gibt Update zu SchumacherSymbolbild f├╝r ein VideoFestival wegen Unwetter evakuiertSymbolbild f├╝r ein VideoSoldaten ├╝ber Ostfront: "Es ist die H├Âlle"Symbolbild f├╝r einen TextDSDS-Sieger outet sich als schwulSymbolbild f├╝r einen TextFamilienfeier endet in FeuerdramaSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserBargeld wird an Automaten knappSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Petry-Interview sorgt f├╝r Wirbel in den sozialen Netzen

t-online, rev

Aktualisiert am 28.03.2016Lesedauer: 2 Min.
Journalist Tim Sebastian und AfD-Chefin Frauke Petry in der Sendung "Conflict Zone".
Journalist Tim Sebastian und AfD-Chefin Frauke Petry in der Sendung "Conflict Zone". (Quelle: Deutsche Welle/Screenshot)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Gut m├Âglich, dass Frauke Petry diesen Auftritt inzwischen bereut: Bei einem Interview in der Deutsche-Welle-Sendung "Conflict Zone" in Leipzig brachte sie der englische Journalist Tim Sebastian mit rigorosem Nachfragen in Bedr├Ąngnis. Viele Internetnutzer teilten das Video in den sozialen Netzwerken und werteten es als Demontage Petrys.

Frauke Petrys Verh├Ąltnis zur Presse ist gespalten: Zwar nutzt sie immer wieder ARD- und ZDF-Talkshows als Plattform f├╝r die Thesen ihrer Partei. Zugleich bezeichnet sie die Medien aber gerne als "Pinocchio-Presse" und sagte zuletzt mehrfach Interview-Termine im "ZDF-Morgenmagazin" mit Dunja Hayali ab. Umso ├╝berraschender war es, die Politikerin in einem fast halbst├╝ndigen Einzelinterview mit dem "Deutsche Welle"-Journalisten Sebastian zu sehen.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

"Das ist, was eine freie Presse tut"

Immer wieder konfrontierte der gut vorbereitete Journalist Petry mit umstrittenen Aussagen ihrer Parteikollegen und Ausschnitten aus dem geplanten Parteiprogramm der AfD. Dabei gab sich Sebastian mit den meist ausweichenden Antworten Petrys nicht zufrieden. Irgendwann stellte der 64-J├Ąhrige fest: "Ich habe versucht, eine direkte Antwort aus Ihnen herauszubekommen, aber es ist mir nicht gelungen."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir nehmen eure Hauptst├Ądte ins Visier"
Alexander Lukaschenko schaut in die Kamera (Archivbild): Der Pr├Ąsident vom Belarus hat jetzt dem Westen gedroht.


Petry wirkte sichtbar genervt von der Hartn├Ąckigkeit, mit der Sebastian auf klare Antworten beharrt. Der Journalist solle nicht l├Ąnger auf einzelnen Zitaten herumreiten, sondern nach den Zielen der AfD fragen, w├╝nschte sich Petry. Sebastian entgegnete ihr: "Ich werde die Fragen stellen, die ich stellen m├Âchte, denn das ist, was eine freie Presse tut."

Vor allem f├╝r dieses Zitat feierte die Facebook- und Twitter-Gemeinde daraufhin den Fernsehjournalisten. Viele Nutzer der sozialen Netzwerke und auch andere Politiker sind der Ansicht, Sebastian habe die AfD-Frontfrau entlarvt, er habe Petry in dem auf Englisch gef├╝hrten Interview demontiert:

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit k├Ânnen personenbezogene Daten an Drittplattformen ├╝bermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.
Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Petry bleibt standhaft

Allerdings: Petry wich w├Ąhrend des Interviews von keinem ihrer Standpunkte ab. Sie erhob keine Vorw├╝rfe gegen ihre AfD-Mitstreiter. Und sie beugte sich auch sonst nicht der Kritik gegen ihre Partei.

Nach den Reaktionen im Netz wird sich Petry wohl trotzdem ├╝berlegen, ob sie sich in naher Zukunft noch einmal einem solchen Format stellen wird. Ein Pressesprecher wird ihr diese Arbeit ja vorerst nicht abnehmen.

Hier k├Ânnen Sie sich das Interview in voller L├Ąnge (auf Englisch) ansehen:

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
ARDAfDDunja HayaliFrauke Petry
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website