Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Parteien >

CDU: Kramp-Karrenbauer ernennt neuen Bundesgeschäftsführer

Überraschende Personalie  

Kramp-Karrenbauer ernennt neuen CDU-Bundesgeschäftsführer

24.06.2019, 09:54 Uhr | dpa, js

CDU: Kramp-Karrenbauer ernennt neuen Bundesgeschäftsführer. Annegret Kramp-Karrenbauer: Zum neuen Bundesgeschäftsführer ernennt sie Stefan Hennewig. Ihr Berater Nico Lange bekommt einen anderen Posten.  (Quelle: dpa)

Annegret Kramp-Karrenbauer: Zum neuen Bundesgeschäftsführer ernennt sie Stefan Hennewig. Ihr Berater Nico Lange bekommt einen anderen Posten. (Quelle: dpa)

Die CDU bekommt einen neuen Bundesgeschäftsführer. Entgegen der Erwartungen wird es nicht der Kramp-Karrenbauer-Vertraute Nico Lange. Der kann sich jedoch über einen anderen verantwortungsvollen Posten freuen. 

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer macht ihren Vertrauten und Berater Nico Lange nicht zum neuen Bundesgeschäftsführer der Partei. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Montag in Berlin aus Parteikreisen. Vor einigen Tagen wollten Medien erfahren haben, dass Lange, der als Favorit auf den Posten galt, Bundesgeschäftsführer wird.

Stattdessen werde der bisherige Leiter des Bereiches Zentrale Aufgaben in der Parteizentrale, Stefan Hennewig, neuer Bundesgeschäftsführer. Hennewig werde eine Art Verwaltungschef im Adenauerhaus, hieß es. Er arbeitet seit 2000 im Adenauer-Haus. Seit 2006 war der Politikwissenschaftler verantwortlich für den Bereich Zentrale Aufgaben, zu dem auch Personverwaltung und Controlling gehören.

Lange bleibt wichtig für AKK

Er folgt auf Klaus Schüler, der von 2007 an Bundesgeschäftsführer war. Den Übergang von Angela Merkel zu Annegret Kramp-Karrenbauer hatte Schüler noch organisiert. Im Mai hatte er seinen Rückzug bekannt gegeben. 

Lange, der auch stellvertretender Geschäftsführer ist, wird eine herausragende politische Position in der CDU-Zentrale bekommen, berichtet dpa: Kramp-Karrenbauer bündelt bei ihm die Bereiche Politische Planung, Strategie und Internationale Beziehungen. Das passt zu seiner bisherigen Rolle als wichtigster Stratege der CDU-Chefin.
 

 
Lange war Soldat und für die Konrad-Adenauer-Stiftung in der Ukraine und den USA, bevor ihn Kramp-Karrenbauer zu sich holte.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Informationen des Adenauer-Hauses
  • Eigene Recherchen
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal