Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Parteien >

Sachsen-Anhalt: SPD will Frauentag zum Feiertag machen

SPD-Idee  

Frauentag könnte in weiterem Bundesland Feiertag werden

25.01.2020, 13:52 Uhr | dpa

Sachsen-Anhalt: SPD will Frauentag zum Feiertag machen . Demonstranten in Berlin am Internationalen Frauentag (Archivbild): In Sachsen-Anhalt soll der Tag "Tag der Gleichberechtigung" heißen. (Quelle: imago images/IPON)

Demonstranten in Berlin am Internationalen Frauentag (Archivbild): In Sachsen-Anhalt soll der Tag "Tag der Gleichberechtigung" heißen. (Quelle: IPON/imago images)

Im vergangenen Jahr wurde in Berlin der Internationale Frauentag zum gesetzlichen Feiertag. Die SPD in Sachsen-Anhalt möchte den Tag auch zum Feiertag machen – jedoch mit einem anderen Namen.

Die SPD hat auf ihrem Parteitag einen Juso-Antrag beschlossen, wonach der Internationale Frauentag in Sachsen-Anhalt ein gesetzlicher Feiertag werden soll. Der 8. März solle den Titel "Tag der Gleichberechtigung" tragen, heißt es in dem am Samstag in Aschersleben angenommen Antrag.

Die Jugendorganisation der SPD hatte die Idee eingebracht. Berlins Abgeordnetenhaus hatte den Internationalen Frauentag bereits vergangenes Jahr zum gesetzlichen Feiertag erklärt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal