Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPutins "Bluthund" droht PolenSymbolbild für einen TextKabarettist mit 85 Jahren gestorbenSymbolbild für einen TextLauterbach erwägt neue MaskenpflichtSymbolbild für einen TextUS-Polizei stoppt Bewaffneten an SchuleSymbolbild für einen TextNRA – So mächtig, dass sie Karrieren beenden kannSymbolbild für einen TextRKI: Corona-Zahlen sinkenSymbolbild für einen TextBoeing-Raumschiff beendet wichtigen TestSymbolbild für einen TextSanktionen: Erste Banken strauchelnSymbolbild für einen TextSo wird das Wetter an HimmelfahrtSymbolbild für einen TextJimi Blue wehrt sich nach VorwürfenSymbolbild für einen Watson TeaserSupermarkt-Lieferdienst geht drastischen Schritt

Merkel verzichtet auf Ehrenvorsitz der CDU

Von dpa
Aktualisiert am 21.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Die frühere Kanzlerin Angela Merkel: Sie verzichtet auf den Ehrenvorsitz der CDU.
Die frühere Kanzlerin Angela Merkel: Sie verzichtet auf den Ehrenvorsitz der CDU. (Quelle: Alexey Vitvitsky/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei diesem Posten tritt Angela Merkel nicht in die Fußstapfen von Helmut Kohl: Anders als der Altkanzler will sie nicht Ehrenvorsitzende der CDU werden. Das sei eine Tradition von früher, sagte Parteichef Armin Laschet.

Die ehemalige Bundeskanzlerin Angela Merkel will nach Angaben des scheidenden CDU-Parteichefs Armin Laschet nicht Ehrenvorsitzende der CDU werden. Die Grundfrage sei, ob das noch in die Zeit passe, sagte Laschet im RTL/ntv-"Frühstart".

"Angela Merkel ist da auch zu der Entscheidung gekommen: Es passt nicht mehr in die Zeit. Wir haben keinen Ehrenvorsitzenden – das ist eine Tradition von früher, die es jetzt auf der Bundesebene nicht gibt", sagte der CDU-Politiker.

Weitere Artikel

"Absonderliche Positionen"
Merz schießt gegen Maaßen
Friedrich Merz: Er hofft auf große Zustimmung bei seiner geplanten Wahl zum neuen CDU-Vorsitzenden.

Vor Klausurtagung
Viele Deutsche sind mit Arbeit der Ampel unzufrieden
Die neue Bundesregierung: Laut einer YouGov-Umfrage ist die Mehrheit unzufrieden mit der Arbeit der Ampelkoalition. (Archivfoto)

"Hätte Potenziale"
Habeck hält Kooperation mit Russland bei Wasserstoff für möglich
Robert Habeck: Der Vizekanzler hält grundsätzlich eine Kooperation mit Russland bei erneuerbaren Energien für möglich.


Die Frage des Ehrenvorsitzes habe man mit Hinblick auf einen alten Fall erörtert. "Der letzte Ehrenvorsitzende war Helmut Kohl, der dann vom Ehrenvorsitz zurückgetreten ist". Altkanzler Kohl hat seinen Ehrenvorsitz im Jahr 2000 abgegeben, Grund dafür war die Spendenaffäre.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Er träumte davon, Migranten zu töten – jetzt ist er zurück im Bundestag
  • Annika Leister
Von Annika Leister
Angela MerkelArmin LaschetCDU
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website