• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Umfragen
  • Angela Merkel: Fast 40 Prozent der Deutschen fordern ihren R├╝cktritt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextNato unterzeichnet Beitrittsprotokolle f├╝r Finnland und SchwedenSymbolbild f├╝r einen TextStreik belastet Gasf├ÂrderungSymbolbild f├╝r einen Text├ľlpreise legen zuSymbolbild f├╝r einen TextNeues im Fall der inhaftierten "Kegelbr├╝der"Symbolbild f├╝r einen TextTalent beschwert sich ├╝ber FC BayernSymbolbild f├╝r einen TextSPD f├Ąllt unter 20 ProzentSymbolbild f├╝r einen TextWarum Lewandowski immer r├╝ckw├Ąrts isstSymbolbild f├╝r einen TextAustralier nach Flut verzweifeltSymbolbild f├╝r ein VideoTausende Menschen aus Fluten evakuiertSymbolbild f├╝r einen TextUS-Star in Russland mit Biden-AppellSymbolbild f├╝r einen TextToter vor Hochhaus ÔÇô Gro├čeinsatzSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserBundesliga-Klub sortiert rigoros ausSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

Fast 40 Prozent fordern Angela Merkels R├╝cktritt

reuters, sfr, t-online.de

Aktualisiert am 29.01.2016Lesedauer: 1 Min.
Kanzlerin Angela Merkel verliert wegen ihres Kurses in der Fl├╝chtlingskrise an Zustimmung.
Kanzlerin Angela Merkel verliert wegen ihres Kurses in der Fl├╝chtlingskrise an Zustimmung. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wegen ihres Kurses in der Fl├╝chtlingspolitik verf├╝gt Angela Merkel nur noch ├╝ber wenig R├╝ckhalt in der Bev├Âlkerung: Einer aktuellen Umfrage von Insa zufolge fordern fast 40 Prozent der Deutschen den R├╝cktritt der Kanzlerin.

"Sie muss die Krise in den Griff bekommen", erkl├Ąrt Peter Matuschek vom Umfrageinstitut Forsa gegen├╝ber t-online.de. Davon h├Ąnge das Vertrauen der B├╝rger zur Bundeskanzlerin ab.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Immerhin: 45,2 Prozent sind der Meinung, die Fl├╝chtlingspolitik biete keinen Anlass f├╝r ihren R├╝cktritt, wie "Focus" unter Berufung auf die Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa berichtet.

"Es gibt keine einfache L├Âsung"

Doch nicht nur Insa, auch Forsa hat entsprechende Ergebnisse bei Umfragen erzielt. "Schon seit L├Ąngerem hat der R├╝ckhalt der B├╝rger nachgegeben", berichtet Meinungsforscher Matuschek. "Die Bev├Âlkerung hat ein Bewusstsein, dass es in der Fl├╝chtlingskrise keine einfache L├Âsung gibt", sagt Matuschek. Dennoch sei sie mit Merkels Ma├čnahmen zur Problembew├Ąltigung nicht zufrieden.

Laut Insa-Umfrage lehnen knapp 15 Prozent eine Festlegung ab. Besonders kritisch seien die Anh├Ąnger der AfD, bei denen fast zwei von drei Befragten einen R├╝cktritt Merkels bef├╝rworten.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Neue Corona-Variante beunruhigt Fachleute
Labormitarbeiterin mit einer Corona-Probe: "Noch bevor wir mit der BA.5-Welle durch sind, m├╝ssen wir uns vielleicht schon auf die n├Ąchste vorbereiten".


Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Angela MerkelForsa
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website