Sie sind hier: Home > Politik >

Drogenbeauftragte: Kommunale Suchthilfe braucht mehr Geld

Bundesregierung  

Drogenbeauftragte: Kommunale Suchthilfe braucht mehr Geld

06.03.2018, 08:22 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Berlin (dpa) - Die Suchthilfe der Kommunen muss nach Ansicht der Drogenbeauftragten der Bundesregierung, Marlene Mortler, finanziell besser ausgestattet werden. Man müsse dafür sorgen, dass suchtkranke Menschen die Unterstützung erhalten, die sie in dieser Lebenssituation benötigen. Dazu müsse auch mit der notorischen Unterfinanzierung der kommunalen Suchthilfe Schluss sein, sagte Mortler der Deutschen Presse-Agentur. Laut CSU-Chef Horst Seehofer solle Mortler auch in dieser Legislaturperiode Drogenbeauftragte bleiben. Sie hat das Amt seit 2014 inne.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Erstellen Sie jetzt 100 Visiten- karten schon ab 9,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal