Sie sind hier: Home > Politik >

Drohungen von "NSU 2.0": "Ausgewiesene Straftaten, die hochgefährlich sind"

INTERVIEWMazyek über "NSU 2.0"  

"Die Drohungen werden immer brutaler"

Von Saskia Leidinger, Adrian Röger, Arno Wölk

25.07.2020, 13:06 Uhr
Aiman Mazyek über "NSU 2.0"-Morddrohungen: "Rede von zerstückeln und vergasen"

Aiman Mazyek ist Vorsitzender des Zentralrats der Muslime. Er hat bereits zum dritten Mal eine Droh-Mail mit der Unterschrift "NSU 2.0" erhalten. Damit beziehen sich die Verfasser auf die rechte Terrorgruppe NSU. Doch trotz der Morddrohungen will Aiman Mazyek nicht klein beigeben. (Quelle: t-online.de/Reuters)

"Täter wollen, dass man aufgibt": Im Interview erklärt Aiman Mazyek, wie er mit den Morddrohungen umgeht und was sich ändern sollte. (Quelle: t-online.de)


An den Vorsitzenden des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, werden immer brutalere Drohungen verschickt, die mit "NSU 2.0" unterschrieben sind. Im Interview warnt er vor den Folgen der Eskalation – auch für die Gesellschaft.

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, hat vor kurzem die dritte Morddrohung erhalten, die mit "NSU 2.0" unterschrieben war. In einem viel beachteten Twitter-Video nannte Mazyek die Briefe diese Woche eine "feige Straftat". 

Im Video-Interview mit t-online.de warnt Mazyek davor, die Drohbriefe, die bisher an 69 Personen verschickt wurden, angesichts der weltweiten, rechtsextremistischen Anschläge zu verharmlosen: "Wenn einer solch einen Mordaufruf gegen Menschen und ihrer Familien ausspricht, dann ist er auch potenziell in der Lage, solche Terroranschläge zu vollziehen."

Für den Vorsitzenden des Zentralrats der Muslime ist deshalb klar, dass es in den Ermittlungen jetzt auch um das Vertrauen in die Sicherheitsbehörden geht.

Über welche Konsequenzen Aiman Mazyek nachgedacht hat und wie er mit den Drogungen für sich und seine Familie lebt, sehen Sie oben im Video, oder hier.

Verwendete Quellen:
  • Eigenes Interview
  • Twitter: Aiman Mazyek
  • t-online.de Archiv
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal