Sie sind hier: Home > Politik >

Corona-Ärger im Bundestag – Schäuble greift ein, Grüne setzt deutliches Zeichen

Bei Debatte um Infektionsschutzgesetz  

Corona-Ärger im Bundestag – Schäuble greift ein, Grüne setzt deutliches Zeichen

Von Martin Trotz, Lara Schlick

21.04.2021, 22:47 Uhr
Ärger im Bundestag: Abgeordnete bleibt stumm und wartet

Debatte um das Infektionsschutzgesetz im Bundestag: Wolfgang Schäuble greift ein – es geht um fehlende Masken und Abstand. Schäuble bleibt ruhig – und erklärt die Regeln und Vorkehrungen im Plenarsaal. Kurze Zeit später reagiert eine Grünen-Politikerin – Britta Haßelmann wendet sich mit deutlichen Worten an die AfD. (Quelle: t-online)

Debatte um Infektionsschutzgesetz: Im Bundestag gibt es Ärger – Bundestagspräsident Schäuble greift ein, eine Grüne setzt dann sogar noch einen drauf. (Quelle: t-online)


Debatte um das Infektionsschutzgesetz im Bundestag: Wolfgang Schäuble greift ein – es geht um fehlende Masken und Abstand. Kurze Zeit später reagiert eine Grünen-Politikerin und setzt einen drauf. 

Während der Debatte um die Änderung des Infektionsschutzgesetz ist es zu einem Zwischenfall im Bundestag gekommen. Dabei ermahnte Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble vor allem die AfD und erinnerte an die Corona-Vorschriften im Plenarsaal und Reichstagsgebäude. Die nachfolgende Rednerin, eine Abgeordnete der Grünen, setzte am Rednerpult aus Protest ein deutliches Zeichen.

Die entsprechende Szene aus dem Bundestag sehen Sie hier oder oben im Artikel.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Eindrücke von vor Ort

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal