Sie sind hier: Home > Politik >

Ukraine: Aggression Russlands an der Grenze? Aufnahmen zeigen Militärübungen

Nato fürchtet Invasion der Ukraine  

Aufnahmen zeigen mögliche Aggression Russlands an der Grenze

Von Sandra Sperling und Arno Wölk

02.12.2021, 12:28 Uhr
Diese Machtdemonstration Russlands sorgt für Angst

Die Spannungen an der Grenze zwischen Russland und der Ukraine wachsen weiter an. Aufnahmen zeigen nun Militärübungen Russlands im Grenzgebiet, die klare Drohsignale zu senden scheinen.

Ukraine: Diese Machtdemonstration Russlands an der Grenze schürt Sorgen vor einer bevorstehenden Invasion. (Quelle: t-online)


Die Spannungen an der Grenze zwischen Russland und der Ukraine wachsen weiter an. Aufnahmen zeigen nun Militärübungen Russlands im Grenzgebiet, die klare Drohsignale zu senden scheinen. 

Es sind beklemmende Szenen, die die Öffentlichkeit von der Grenze zwischen Russland und der Ukraine erreichen: Russland stellt klar seine militärische Macht zur Schau. Die Regierung in Kiew und die Nato befürchten, die mögliche Aggression Russlands könnte Vorbote einer offenen militärischen Konfrontation sein. 

Mit welchem Gerät Russland derzeit an der Grenze zur Ukraine seine militärische Stärke demonstriert und welche Szenen Augenzeugen beobachteten, sehen Sie hier oder oben im Video.

Verwendete Quellen:
  • Mit Material des Russischen Verteidigungsministeriums via der Nachrichtenagentur Reuters 
  • Mit Videomaterial via Twitter

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: