Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaBuntes

Thailändische Mönche wegen Drogenentzug in Klinik


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUSA: Putin verstößt gegen Atom-VertragSymbolbild für einen TextKündigungswelle bei FinanzdienstleisterSymbolbild für einen TextGroßrazzia in Werne – FestnahmenSymbolbild für einen Text"Königin der Lüfte" nimmt AbschiedSymbolbild für einen TextKovac maßregelt Reporterin live im TVSymbolbild für einen TextBVB-Star verlässt DortmundSymbolbild für einen TextFrau verschwindet bei Meeting spurlosSymbolbild für einen TextAktivisten entern ÖlfrachterSymbolbild für einen TextNach 140 Jahren: Metzgerei schließtSymbolbild für einen Text107 Millionen: Eurojackpot geknacktSymbolbild für einen TextTrotz Skandals: Kultfilm erhält FortsetzungSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star über plötzliches Show-AusSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Ganzer Tempel auf Crystal Meth: Mönche müssen in Entzug

Von afp
29.11.2022Lesedauer: 1 Min.
imago images 170881820
Thailändische Mönche (Symbolbild): In einem Tempel mussten Mönche in einen Drogenentzug. (Quelle: IMAGO/Pongmanat Tasiri)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Vier Mönche in Thailand haben Drogen konsumiert. Jetzt mussten sie den buddhistischen Tempel gegen eine Entzugsklinik tauschen.

Wegen positiver Drogentests sind in Thailand alle Mönche eines buddhistischen Tempels zum Entzug geschickt worden. Die vier Mönche, darunter ein Abt, eines Tempels im ländlichen Bezirk Bung Sam Phan seien positiv auf die synthetische Droge Methamphetamin, kurz Meth, getestet worden, sagte Behördenvertreter Boonlert Thintapthai am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP. Die Mönche seien daher zum Drogenentzug in eine Klinik geschickt worden.

"Der Tempel hat nun keine Mönche mehr", schilderte der Behördenvertreter. Die Anwohner seien daher besorgt, dass sie ihren religiösen Pflichten nicht mehr nachkommen könnten, indem sie etwa die Mönche mit Essen versorgen. Daher würden andere buddhistische Mönche in den Tempel geschickt.

Meth in Thailand weit verbreitet

Thailand ist ein wichtiges Transitland für den illegalen Handel mit Methamphetamin. Nach Angaben des Büros der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) wird die Droge in Myanmars unruhigem Bundesstaat Shan hergestellt und dann über Laos nach Thailand geschmuggelt.

Dort ist eine Meth-Pille im Straßenverkauf für weniger als 20 Baht (0,54 Euro) zu bekommen. In den vergangenen Jahren haben die Behörden in verschiedenen südasiatischen Staaten immer wieder Rekordmengen an Methamphetamin beschlagnahmt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Auffälliges Detail an Putins Schuhen sorgt für Aufsehen
Von Tobias Eßer
  • Annika Leister
Von Annika Leister
DrogenThailand
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website