t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanoramaBuntes

Indonesien: Vermeintliche Braut ist doch ein Mann


Nach einem Jahr Beziehung
Vermeintliche Braut entpuppt sich als Mann

Von t-online, LMK

30.05.2024Lesedauer: 2 Min.
1228268046Vergrößern des BildesBraut und Bräutigam in Indonesien (Symbolbild): Die vermeintliche Braut habe den Indonesier nur wegen seines Geldes geheiratet. (Quelle: CHAIDEER MAHYUDDIN/getty-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Nach einem Jahr in Beziehung kommt es zur Hochzeit zwischen zwei Indonesiern. Die Überraschung für den Bräutigam: Seine Braut ist ein Mann.

In Indonesien hat ein Mann zwölf Tage nach der Eheschließung herausgefunden, dass seine vermeintliche Braut eigentlich ein Mann ist. Dieser wollte den 26-Jährigen nur heiraten, um an sein Geld zu kommen, wie die "South China Morning Post" berichtet.

Sie lernten sich via Instagram im Jahr 2023 kennen. Nachdem sie für einige Zeit hin und her geschrieben haben, entschlossen sie, sich auch im echten Leben zu treffen und gingen eine Beziehung ein, so die Zeitung. Die vermeintliche Braut habe sich vor der Hochzeit jedoch stets mit einem muslimisch traditionellen Niqab gekleidet und dabei ihr Gesicht verhüllt. So konnte der angehende Bräutigam nie einen ganzen Blick auf seine Zukünftige erhaschen.

Bereits nach nur einem Jahr Beziehung heirateten die beiden. Zur Hochzeit seien dabei nur Angehörige seitens des Bräutigams erschienen, da die vermeintliche Braut angeblich keine Familienangehörige mehr habe, so die Zeitung. Als die Braut sich auch nach der Hochzeit weigerte, ihren Gesichtsschleier abzunehmen, wurde der 26-jährige Indonesier stutzig. Auch den Kontakt zu der Familie des Mannes lehnte sie ab sowie intime Annäherungen ihres Bräutigams.

Er habe den Indonesier nur wegen seines Geldes geheiratet

Die Zweifel an der großen Liebe wuchsen und der Indonesier beschloss, die vermeintlich ehemalige Familienadresse seiner Braut herauszufinden, berichtet "South China Morning Post". Dabei stellte er fest, dass seine "Frau" durchaus eine lebende Familie hat, diese aber nichts von der Hochzeit oder dem Bräutigam gewusst hätten. Zudem fand er heraus, dass seine "Frau" eigentlich ein Mann ist, der sich seit 2020 ab und an als Frau verkleide, wie "South China Morning Post" berichtet.

Daraufhin schaltete der Bräutigam die Polizei ein. Bei den Ermittlungen gab die vermeintliche Braut zu, den Indonesier nur wegen seines Geldes geheiratet zu haben. Die Polizei verhaftete den Mann. Dem mutmaßlichen Betrüger droht nun eine Freiheitsstrafe von bis zu vier Jahren.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website