Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

"Alice"-Model Vanessa Hessler wegen Liebe zu Gaddafi-Sohn gefeuert

"Alice"-Model wegen Liebe zu Gaddafi-Sohn gefeuert

09.11.2011, 10:06 Uhr | dpa

"Alice"-Model Vanessa Hessler wegen Liebe zu Gaddafi-Sohn gefeuert . So wurde Vanessa Hessler bekannt: Als Gesicht der Werbekampagnen von "Alice" (Quelle: dpa)

So wurde Vanessa Hessler bekannt: Als Gesicht der Werbekampagnen von "Alice" (Quelle: dpa)

Sie gehört zu den bekanntesten Werbegesichtern in Deutschland: Die Liebe zu einem Sohn des libyschen Ex-Diktators Gaddafi hat das Model für den Telefon- und Internetanbieter "Alice" jetzt ihren Job gekostet. Der spanische Unternehmen Telefonica, zu dem "Alice" gehört, hat die Italienerin Vanessa Hessler (23) wegen eines Interviews zum Tod ihres Geliebten Mutassim al-Gaddafi gefeuert.

"Sie wird ab sofort nicht mehr unsere Werbefigur sein", sagte Unternehmenssprecher Albert Fetsch. Ihr Gesicht soll noch im Laufe des Tages von der "Alice"-Website verschwinden.

Vier Jahre lang ein Paar

Hessler hatte im Gespräch mit der italienischen Zeitschrift "Diva e Donna" ihre Liebe zu dem Sohn des Diktators offenbart - die beiden waren vier Jahre lang ein Paar. Mutassim al-Gaddafi und sein Vater waren im Kampf um Sirte am 20. Oktober ums Leben gekommen.

Weitere Nachrichten und Links

Familie Gaddafi "ganz normale Menschen"

Ihre Äußerungen über Libyen vertrügen sich nicht mit den Werten und Vorstellungen von Telefonica, begründete Fetsch die Entscheidung. Hessler hatte die Familie Gaddafi als normale Menschen dargestellt, dem Volk sei es unter ihrer Herrschaft nicht besonders schlecht ergangen. Man dürfe nicht alles glauben, was erzählt werde, sagte das Model.

Der Manager von Hesslers Model-Agentur, Mario Gori, verteidigte sie: Ihre Stellungnahme sei im Schock über den Verlust einer geliebten Person gemacht worden, sagte er. Sie beträfen in keiner Weise ihre Arbeit und beeinträchtigten auch nicht das Image von Telefonica. "Hessler hat den Sohn von Gaddafi als Privatperson kennengelernt. Mit dem Vater hatte sie nie etwas zu tun."

Vertrag war erst verlängert worden

Der Vertrag der gebürtigen Römerin war erst vor knapp einem Jahr bis Ende 2012 verlängert worden. Die blonde Schönheit war über Jahre das Gesicht von "Alice" und durch große deutschlandweite Plakat- und Fernsehkampagnen bekannt geworden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
„Das ist die Apple Produktwelt. Das ist OTTO“
jetzt zum Shop
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018