Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Betrunkener Co-Pilot im Cockpit festgenommen – Passagiere gestrandet

Passagiere gestrandet  

Betrunkener Co-Pilot im Cockpit festgenommen

25.03.2018, 16:53 Uhr | dpa

Betrunkener Co-Pilot im Cockpit festgenommen – Passagiere gestrandet. Flughafen Stuttgart: Der festgenommene Co-Pilot könnte nun seine Fluglizenz  verlieren. (Quelle: Christoph Schmidt)

Flughafen Stuttgart: Der festgenommene Co-Pilot könnte nun seine Fluglizenz verlieren. (Quelle: Christoph Schmidt)

Weil sich ein Co-Pilot betrunken ins Cockpit setzte, musste ein Flug zwischen Stuttgart und Lissabon gestrichen werden. Viele Passagiere fanden keinen Ersatz.

Ein betrunkener Co-Pilot hat die Reisepläne von 106 Passagieren durcheinander gebracht, indem er kurz vor dem Abflug nach Lissabon im Cockpit festgenommen wurde. Einem Mitarbeiter des Flughafens waren der unsichere Gang und der Alkoholgeruch des 40-jährigen Portugiesen aufgefallen – er hatte deshalb am Freitag die Luftaufsicht und die Polizei informiert. Die Beamten stellten fest, dass der Mann deutlich alkoholisiert war und holten ihn aus der Maschine. Der Flug TP523 wurde gestrichen. Die Passagiere strandeten zunächst in Stuttgart, suchten sich dann nach Angaben einer Flughafensprecherin andere Wege nach Portugal.

Nachdem eine Sicherheitsleistung von 10.000 Euro gezahlt wurde, ist der Pilot wieder frei, hieß es am Sonntag von der Polizei. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Stuttgart droht dem Mitarbeiter der betroffenen portugiesischen Airline TAP ein Strafbefehl wegen versuchter Gefährdung des Luftverkehrs. Der 40-Jährige hatte am Freitag bereits mit den Vorbereitungen für den Flug TP523 begonnen, als er aus dem Cockpit geholt wurde, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Laut Ermittlern wurde beantragt, die Fluglizenz des Mannes zu beschlagnahmen.

Passagiere mussten Nacht im Hotel verbringen

Ein Ersatz für den Flug nach Lissabon sei offenbar nicht so einfach zu organisieren gewesen, sagte die Flughafensprecherin. Weil keine Ersatz-Crew bereitstand, mussten Passagiere die Nacht zum Samstag in einem Hotel verbringen. Nach Angaben der Sprecherin flogen einige von ihnen dann bis Samstagmittag mit anderen Flugzeugen nach Portugal, andere reisten mit Zügen zu den Flughäfen Frankfurt und München weiter. Von der Airline war zunächst nichts über den Verbleib der Passagiere zu erfahren.

Die Fluggesellschaft TAP Air Portugal entschuldigte sich am Samstag bei den Passagieren "für die entstandenen Unannehmlichkeiten". Der Flug Stuttgart-Lissabon sei "aufgrund der Fluguntauglichkeit des Copiloten storniert" worden. Man werde gegen den Mann ein internes Untersuchungsverfahren einleiten.

Erst kürzlich hatte auf einem anderen deutschen Flughafen ein betrunkener Fluggast für Aufsehen gesorgt. Anfang März hatte sich der Rentner aus Baden-Württemberg seine Reise nach Thailand vermasselt, weil er auf dem Airport Frankfurt/Main zwei Flaschen Wein austrank. Er wollte sie als Gastgeschenk mitnehmen, bekam sie jedoch nicht durch die Sicherheitskontrolle. Die Fluggesellschaft ließ den Rentner daraufhin erst gar nicht in den Flieger.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe