Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Hier sagen zwei Flugzeuge über Bayern Hallo

Spektakuläre Fotos von Begegnung  

Hier sagen zwei Flugzeuge über Bayern Hallo

Von Lars Wienand

17.04.2018, 19:23 Uhr
. Fliegen eine Linie: Boeing 747 und Boeing C-17 über Bayern. (Quelle: Nick Beyersdorf)

Fliegen eine Linie: Boeing 747 und Boeing C-17 über Bayern. (Quelle: Nick Beyersdorf)

Eine Jumbo aus Richtung Tschechien, eine Militärfrachter vom US-Stützpunkt Ramstein in der Pfalz – und unterwegs trafen sie sich. So sieht es auf spektakulären Foto aus.

Eine Fotoserie lässt die Betrachter staunen: Zwei große Flugzeuge sind genau auf Kollisionskurs - vom Boden aus betrachtet. Die Bilder entstanden am Sonntag südlich von Bamberg in Nordbayern, und der Fotograf ist überzeugt, das Bild seines Lebens gemacht zu haben. “Ich hatte gedacht, dass der Abstand knapp werden könnte”, erzählt Nick Beyersdorf t-online.de.

Hallo, Flieger: Bei Bamberg entstand dieses Foto der vermeintlichen Begegnung.  (Quelle: Nick Beyersdorf)Hallo, Flieger: Bei Bamberg entstand dieses Foto der vermeintlichen Begegnung. (Quelle: Nick Beyersdorf)

Mit einem eigenen ADS-B-Empfangsgerät für die Daten der Flugzeuge auf dem Dach hatte der Flugzeugspotter beide Maschinen und deren Kurs frühzeitig gesehen. “Als sie nur noch 20 Kilometer von mir und 40 Kilometer voneinander entfernt waren, bin ich mit der Kamera auf die Terrasse gegangen.”

Die Maschine links kam aus Richtung Osten, die Maschien rechts war in Ramstein gestartet. (Quelle: Nick Beyersdorf)Die Maschine links kam aus Richtung Osten, die Maschien rechts war in Ramstein gestartet. (Quelle: Nick Beyersdorf)

Mit 600-Millimeter-Tele fotografiert

Er schoss ein paar Bilder der C-17 Globemaster III der US-Luftwaffe, dann tauchte auch die Boeing 747-400 auf. “Als beide Flugzeuge im Sucher erschienen, habe ich den Auslöseknopf durchgedrückt – sieben Bilder in der Sekunde.” Und er stieß dann wohl auch einen Ausruf aus, als durch das Tele-Objektiv mit bis zu 600 Millimeter Brennweite die Maschinen absehbar Nase gegen Nase zu sehen waren. Über ein Bild der Flugzeuge übereinander witzelten ein Nutzer auf Twitter: “So werden kleine Drohnen gemacht.”

Die zivile Boeing 4747 ist der Überflieger, die C-17 der US Air Force fliegt unterhalb. (Quelle: Nick Beyersdorf)Die zivile Boeing 4747 ist der Überflieger, die C-17 der US Air Force fliegt unterhalb. (Quelle: Nick Beyersdorf)

Für den Pilot der Frachtfluggesellschaft National Airways in 9800 Metern Höhe war das Manöver vermutlich weniger spektakulär: Rund 300 Meter unter ihm flog die C-17 der US Air Force. Damit hatten die Maschinen den Mindestabstand von 1000 Fuß eingehalten, der von der Deutschen Flugsicherung vorgesehen ist.

Das bestätigte eine Sprecherin der Flugsicherung auch auf Anfrage von t-online.de: Kein Vorfall, der irgendwie hätte gemeldet werden müssen. Für Menschen am Boden sei es fast unmöglich, den Abstand zu oder von Flugzeugen richtig zu schätzen, so die Sprecherin.

Nick Beyersdorf hatte gerade erst eine neue Kamera gekauft – rechtzeitig für die Fotos seines Lebens. (Quelle: Nick Beyersdorf)Nick Beyersdorf hatte gerade erst eine neue Kamera gekauft – rechtzeitig für die Fotos seines Lebens. (Quelle: Nick Beyersdorf)

Fliegen zwei Maschinen auf identischer Höhe, sind zwischen drei und acht nautische Meilen (5,6 bis 14,8 Kilometer) Abstand vorgeschrieben, bei manchen Flughäfen im Anflug dürfen sie sich auch zwei nautische Meilen (3,7 Kilometer) nahe kommen.

Die ungewöhnliche Perspektive bot sich nur vom Standort von Beyersdorf aus und in der direkten Nachbarschaft, einige Hundert Meter entfernt wäre der Winkel so gewesen, dass die Maschinen sich nicht vermeintlich so nahe gekommen wären.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal