Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Hahnbach: Bauer sät riesigen Heiratsantrag in sein Feld

Liebesbeweis in XXL  

Bauer sät riesigen Heiratsantrag

19.03.2019, 11:21 Uhr | dpa, sth, t-online.de

Hahnbach: Bauer sät riesigen Heiratsantrag in sein Feld. Landwirt sät Heiratsantrag: "Mogst mi heiran?", fragte Landwirt Florian Weiß aus der Oberpfalz seine Freundin. (Quelle: dpa/Thilo Hierstetter)

Landwirt sät Heiratsantrag: "Mogst mi heiran?", fragte Landwirt Florian Weiß aus der Oberpfalz seine Freundin. (Quelle: Thilo Hierstetter/dpa)

Mit viel Geduld hat Landwirt Florian Weiß einen Heiratsantrag vorbereitet. Im Herbst säte er das Korn. Nun wächst der Satz "Mogst mi heiran?" auf seinem Feld in Bayern.

Landwirt Florian Weiß aus Bayern hat seiner Freundin einen Heiratsantrag in ein Feld gesät. Die Frage "Mogst mi heiran?" ist mitsamt einem Herzen aus der Luft deutlich zu erkennen. "Das war eine Nacht- und Nebelaktion", erzählte der 24-Jährige. Zuvor hatte "onetz.de" berichtet.

Im vergangenen Herbst habe er die Gerste mit einer modernen und besonders präzise arbeitenden Maschine ausgesät, sagte Weiß. Ein paar Wochen wuchsen die Pflanzen, bis er seine Freundin mit auf das Feld in Hahnbach bei Regensburg nahm, sich gemeinsam mit ihr von einem Kran in 30 Meter Höhe fahren ließ und seine Frage schließlich stellte. Sie sagte ja. Die Hochzeit soll in diesem Oktober stattfinden.

Er fragte sich: "Wird die Gerste wachsen?"

Weiß und seine Freundin sind seit sechs Jahren zusammen. Seit zwei Jahren wohnen sie unter einem Dach. An ihrem Jawort zweifelte er nicht. Er war sich allerdings nicht sicher, ob die Gerste wachsen würde. "Man braucht eine Kultur, die sich im Herbst entwickelt, damit man die Buchstaben lesen kann", erzählte er. Wegen der trockenen Witterung habe er zwischenzeitlich gefürchtet, dass die Saat nicht weit genug aufgehen könnte.


Es ist nicht der erste überdimensionale Heiratsantrag. 2009 etwa hatte ein Landwirt aus dem oberbayerischen Pettling seiner Freundin die Botschaft "Willst mich heiraten" mit 150 gepressten Strohballen in ein Feld geschrieben. Auch damals hatte die Geste Erfolg.

Verwendete Quellen:

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe