Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Kanada: Paar entdeckt lebenden Frosch in Paprikaschote

Überraschung in Kanada  

Paar entdeckt lebenden Frosch in Paprikaschote

17.02.2020, 00:43 Uhr | aj, t-online.de

Kanada: Paar entdeckt lebenden Frosch in Paprikaschote. Ein grüner Frosch im Gemüse: In Kanada hat ein Paar beim Aufschneiden einer Paprika eine Überraschung erlebt. (Quelle: CBC/ Radio Canada)

Ein grüner Frosch im Gemüse: In Kanada hat ein Paar beim Aufschneiden einer Paprika eine Überraschung erlebt. (Quelle: CBC/ Radio Canada)

Wer hätte geahnt, dass es sich um eine "gefüllte" Paprika handelt: In Kanada hat ein Ehepaar einen lebenden Frosch in einer grünen Paprikaschote entdeckt, die es zuvor im Supermarkt gekauft hatte. 

Immer wieder gibt es Berichte davon, dass Spinnen oder Insekten auf tropischen Früchten aus dem Supermarkt herumkrabbeln. Doch das Tier, dass ein kanadisches Paar entdeckte, als es eine Paprika aus dem Supermarkt aufschnitt, sorgte für große Verwunderung: ein grüner Frosch.

Nur knapp entging die Amphibie dem Messer. Fotos, die der Nachrichtensender CBC verbreitete, zeigen den Hüpfer, wie er mit angewinkelten Beinen in der aufgeschnittenen Paprika hockt. "Wie der Frosch in die Paprika kam, weiß ich nicht", sagte Nicole Gagnon bei Radio Canada. Ihr Partner, Gérald Blackburn, ergänzte: "Eine Paprikaschote ist ja geschlossen. Man kann nicht sehen, ob ein Frosch drin sitzt oder nicht."

Die beiden meldeten ihre Entdeckung sowohl dem Lebensmittelgeschäft als auch dem örtlichen Ministerium für Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung. Beamte holten den Frosch und die Paprika später ab, um Untersuchungen durchzuführen und seine Herkunft zu ermitteln.

Mehrere Medien berichteten später, es habe sich um einen grünen Laubfrosch aus Honduras gehandelt, der offenbar mit dem Gemüse nach Kanada exportiert worden sei. Eine Bestätigung gibt es dazu bisher nicht.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal