Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Unterfranken: Schokoladen-Nikolaus mit Maske sorgt für Empörung

In Unterfranken  

Schokoladen-Nikolaus mit Maske sorgt für Empörung

19.11.2020, 20:27 Uhr | dpa

Unterfranken: Schokoladen-Nikolaus mit Maske sorgt für Empörung. Schokofiguren mit einer Schutzmaske (Symbolbild): Ein unterfränkischer Café-Betreiber wurde bedrängt, weil er Schoko-Nikolause mit Mundschutz verkauft. (Quelle: imago images/Eibner-Pressefoto)

Schokofiguren mit einer Schutzmaske (Symbolbild): Ein unterfränkischer Café-Betreiber wurde bedrängt, weil er Schoko-Nikolause mit Mundschutz verkauft. (Quelle: Eibner-Pressefoto/imago images)

Der Furor mancher Corona-Leugner nimmt zum Teil bizarre Formen an. In Unterfranken wurde nun ein Café-Betreiber angefeindet, weil er Schoko-Nikolause mit Mundschutz anbietet.

Ein Schokoladen-Nikolaus mit Mundschutz – die Idee einer unterfränkischen Konditorei hat für Anfeindungen in sozialen Netzwerken gesorgt. "Ich wollte keinem auf die Füße treten. Das war einfach nur als Gag gedacht", sagte Herbert Häcker, Inhaber von Café Heintz in Bad Königshofen im Grabfeld.

Auf Facebook reihten sich Kommentare wie "abartig", "Wir hoffen, dass ihr bankrott macht" und "Schämt euch". Die Konditorei nimmt an, dass es sich um Corona-Leugner und Menschen, die den Heiligen Nikolaus verunglimpft sehen, handelt.

Mittlerweile häufen sich auf Facebook positive Kommentare unter den Bilder und es gebe eine Menge an Bestellungen. Schon zu Ostern stellte die Konditorei Osterhasen mit Mundschutz vor – darüber hatte sich keiner beschwert.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: