Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextSchwere St├Ârung bei KartenzahlungenSymbolbild f├╝r einen TextSchotte bekommt zwei neue H├ĄndeSymbolbild f├╝r einen TextUS-Staat verbietet fast alle AbtreibungenSymbolbild f├╝r einen TextLauterbach erw├Ągt neue MaskenpflichtSymbolbild f├╝r einen TextPolizei jagt brutale MesserstecherSymbolbild f├╝r einen TextVermisste in Essen tot aufgefundenSymbolbild f├╝r einen TextJenny Elvers: "Ich war brettervoll"Symbolbild f├╝r einen TextYeliz Koc knutscht wieder im TVSymbolbild f├╝r einen TextTopmodel ist wieder schwangerSymbolbild f├╝r einen TextBMW iX kommt in neuer SportausgabeSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserHannes Jaenicke irritiert bei "Maischberger"

Unternehmen verkaufte Autopsie-Tickets f├╝r 500 Dollar

Von afp
Aktualisiert am 04.11.2021Lesedauer: 2 Min.
Chirurgische Instrumente (Symbolfoto): Emp├Ârung erregte in den USA der Verkauf von Tickets f├╝r eine Autopsie.
Chirurgische Instrumente (Symbolfoto): Emp├Ârung erregte in den USA der Verkauf von Tickets f├╝r eine Autopsie. (Quelle: Shotshop/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Emp├Ârung in den USA: Ein Unternehmen hat dort Tickets f├╝r eine Autopsie verkauft. Die Familie hatte den Leichnam zwar f├╝r medizinische Zwecke gespendet, war ├╝ber den kommerziellen Hintergrund aber nicht informiert.

Ohne Wissen und Zustimmung der Angeh├Ârigen ist in den USA eine Leiche vor zahlendem Publikum seziert worden. Nach emp├Ârten Reaktionen sprach der Organisator der Live-Autopsie gegen Eintritt am Mittwoch (Ortszeit) von einer "Lehrveranstaltung f├╝r Leute, die mehr ├╝ber die menschliche Anatomie erfahren" wollten.

Wie der Lokalsender King 5 berichtete, wurde die Leiche eines 98-j├Ąhrigen Covid-19-Opfers am 17. Oktober im Ballsaal eines gro├čen Hotels in Portland (Oregon) vor etwa 70 G├Ąsten seziert, die f├╝r die Veranstaltung jeweils 500 Dollar (├╝ber 430 Euro) zahlten. Die Familie des Toten sei davon ausgegangen, dass seine Leiche der medizinischen Forschung diene, berichtete der Sender unter Berufung auf das zust├Ąndige Bestattungsunternehmen weiter.

Zuschauer ber├╝hrten die Leiche

Laut King 5 wurde die Autopsie von einem Anatomieprofessor im Ruhestand, Colin Henderson, vorgenommen. W├Ąhrend der mehrst├╝ndigen Demonstration entnahm er dem Toten die Organe, darunter auch sein Gehirn. Auf einem Video des Senders ist aber auch zu sehen, wie sich einige Zuschauer chirurgische Handschuhe ├╝berzogen und dann offenbar die Leiche ber├╝hrten. Es sei sehr "lehrreich" und der Umgang mit der Leiche "sehr respektvoll" gewesen, zitierte King 5 eine Teilnehmerin namens Monica.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Wie Petechien aussehen und wo sie sich zeigen
Blauer Fleck und Petechien am Arm


Organisator der ├Âffentlichen Autopsie gegen Bezahlung war die nach eigenen Angaben "unabh├Ąngige Bildungsplattform" Death Science. Das Programm ihrer Veranstaltung wies ausdr├╝cklich darauf hin, dass es "mehrere Gelegenheiten f├╝r die Teilnehmer geben" werde, die Leiche "aus n├Ąchster N├Ąhe zu betrachten". Sie sei "vor, nach und w├Ąhrend der Pausen zug├Ąnglich".

Zusammenarbeit beendet

Death-Science-Gr├╝nder Jeremy Ciliberto erkl├Ąrte, Ziel sei es gewesen, Laien die Anatomie des Menschen nahezubringen. Er erhielt die Leiche demnach von Med Ed Labs, einem in Las Vegas ans├Ąssigen Unternehmen, das laut seiner Website zu Spenden von Leichen f├╝r die "F├Ârderung von Medizin und Wissenschaft" aufruft. Das Unternehmen habe ihm versichert, den Toten "f├╝r Forschungs-, medizinische und Bildungszwecke" erhalten zu haben.

Der Vertreter von Med Ed Labs, Obteen Nassiri, versicherte hingegen, ├╝ber den kommerziellen Hintergrund der Veranstaltung nicht informiert gewesen zu sein. H├Ątte sein Unternehmen gewusst, dass der Tote nicht wie ├╝blich f├╝r die Ausbildung und Lehre an der Universit├Ąt vorgesehen war, h├Ątte sein Unternehmen ihn nie zur Verf├╝gung gestellt, versicherte er.

Weitere Artikel

Erste Wintereinbr├╝che
Schnee f├╝hrt in Teilen des S├╝dens zu Behinderungen
Schneefall auf dem Brenner: Der Fernpass musste wegen des Wintereinbruchs zwischenzeitlich gesperrt werden.

Polizei geht von spontaner Tat aus
Mutma├člicher Entf├╝hrer von Cleo rastet vor Gericht aus
Cleo Smith: Das vierj├Ąhrige M├Ądchen war f├╝r 18 Tage in Australien verschwunden.

Zur Prostitution gezwungen
Mann missbrauchte Stieftochter und heiratete sie ÔÇô zehn Jahre Haft
Sitz vom Landgericht Schweinfurt in Unterfranken (Archivbild): Der Mann wurde zu zehn Jahren Haft verurteilt.


Nassiri erkl├Ąrte weiter, er habe mit der Familie des Verstorbenen gesprochen. "Wir werden die volle Verantwortung und die Kosten f├╝r die R├╝ckf├╝hrung des Leichnams an die Familie und seine Ein├Ąscherung ├╝bernehmen", f├╝gte er hinzu. K├╝nftig werde sein Unternehmen nicht mehr mit Death Science zusammenzuarbeiten. Nach Angaben eines Polizeisprechers in Portland wurden nach dem Vorfall Ermittlungen aufgenommen. Nach Beratungen mit der Staatsanwaltschaft sei jedoch festgestellt worden, dass keine Gesetze gebrochen wurden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
COVID-19OregonUSA
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website