• Home
  • Panorama
  • Buntes
  • Irland: Männer wollen Rente von Totem kassieren – und bringen Leiche mit


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoG7 in Elmau: Warum schon wieder Bayern?Symbolbild für einen TextFC Bayern gibt Manés Nummer bekanntSymbolbild für einen TextRussland droht ZahlungsausfallSymbolbild für einen TextPutin holt übergewichtigen GeneralSymbolbild für einen TextTribüne bei Stierkampf stürzt ein – ToteSymbolbild für einen TextTV-Star wird zweimal wiederbelebtSymbolbild für einen Text"Arrogante Vollidioten": BVB-Boss sauerSymbolbild für einen TextGerüchte um Neymar werden konkreterSymbolbild für einen TextGercke überrascht mit Mama-Tochter-FotoSymbolbild für einen TextStaatschefs witzeln über PutinSymbolbild für einen TextRekord-Kirchenaustritte wegen MissbrauchSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Männer versuchen für Leiche die Rente zu kassieren

Von t-online, wan

Aktualisiert am 22.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Fahrzeug der irischen Polizei (Symbolbild): Die Gardai ermittelt im Fall eines merkwĂĽrdigen Rentenbetrugs.
Ein Fahrzeug der irischen Polizei (Symbolbild): Die Gardai ermittelt im Fall eines merkwĂĽrdigen Rentenbetrugs. (Quelle: Artur Widak/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Es ist eine Szene wie im Film "Immer Ärger mit Bernie": Zwei Männer betreten ein Postamt in Irland, einen Dritten im Schlepptau. Dessen Rente wollen sie abheben – nur ist der Pensionär schon tot.

Die Polizei in Irland untersucht den Tod eines Mannes, dessen Leiche offenbar für einen Rentenbetrug genutzt werden sollte. Das berichtet die "Irish Times". Demnach soll am Freitag ein Unbekannter zunächst allein versucht haben, in einem Postamt in der Stadt Carlow sich die Rente einer anderen Person auszahlen zu lassen. Er sei darauf hingewiesen worden, dass der Rentner persönlich zu erscheinen habe.

Kurze Zeit später erschienen zwei weitere Männer zusammen mit einem 66-Jährigen, den sie aber stützen mussten. Offenbar merkte eine Kundin, dass da etwas nicht in Ordnung war und alarmierte eine Postbeamtin. Daraufhin flohen die zwei Männer – und ließen eine Leiche zurück.

Die Polizei rückte an und beschlagnahmte Videoaufnahmen aus dem Postamt, um die beiden Flüchtigen zu identifizieren. Der Tote wohnte in der Nähe, sein Haus wurde abgesperrt. Derzeit wird noch die Todesursache untersucht. Der Verstorbene galt nach Angaben der "Irish Times" als beliebt bei seinen Nachbarn.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Russischer Patriarch Kirill stĂĽrzt bei Gottesdienst
  • Arno Wölk
Von Hannes Molnár, Arno Wölk
IrlandPolizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website