• Home
  • Panorama
  • Buntes
  • Teuerstes Auto der Welt: Mercedes-Uhlenhaut-CoupĂ© fĂŒr 135 Millionen Euro


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextCarlos Santana auf BĂŒhne kollabiertSymbolbild fĂŒr einen TextWarmwasser abdrehen? Ministerin warntSymbolbild fĂŒr einen TextRussland stoppt Kasachstans ÖlexportSymbolbild fĂŒr ein VideoMallorca droht BadeverbotSymbolbild fĂŒr einen TextBericht: Separatisten kapern FrachterSymbolbild fĂŒr einen TextFC Bayern befördert Ex-ProfiSymbolbild fĂŒr einen TextEU-Land fĂŒhrt Wehrpflicht wieder einSymbolbild fĂŒr einen TextJunger Biker stirbt auf der A29Symbolbild fĂŒr einen TextKatzenberger war mit Fan im BettSymbolbild fĂŒr einen TextFrauen-EM: Der Spielplan zum AusdruckenSymbolbild fĂŒr einen TextLuxuriös: So ĂŒbernachtet die Polit-EliteSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserKinderstar offenbart intimes Liebes-DetailSymbolbild fĂŒr einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Teuerstes Auto der Welt fĂŒr 135 Millionen Euro versteigert

Von dpa
Aktualisiert am 20.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Models betrachten den Mercedes Benz 300 SLR Uhlenhaut Coupé: Bei einer Versteigerung wurde der Wagen zum teuersten Fahrzeug der Welt.
Models betrachten das Mercedes-Benz 300 SLR Uhlenhaut-Coupé: Bei einer Versteigerung wurde der Wagen zum teuersten Fahrzeug der Welt. (Quelle: Sebastian Geisler/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Stuttgarter Autobauer Mercedes-Benz hat eines von nur zwei Exemplaren des 300 SLR Uhlenhaut-CoupĂ©s fĂŒr 135 Millionen Euro versteigert. Der Wagen aus dem Jahr 1955 ist damit das teuerste Auto der Welt.

Wie das Unternehmen am Donnerstag in Stuttgart mitteilte, fand der Verkauf bei einer Aktion am 5. Mai im Museum des Autokonzerns statt. Der KĂ€ufer sei ein privater Sammler. Das zweite Exemplar bleibe im Besitz von Mercedes und werde weiter in dem Museum ausgestellt.

Die Uhlenhaut-Coupés seien "Meilensteine der Sportwagen-Entwicklung und wichtige historische Eckpfeiler unserer Marke", sagte Ola KÀllenius, Vorstandsvorsitzender von Mercedes-Benz, laut einer Mitteilung. Mit dem Erlös werde ein weltweites Stipendienprogramm, der "Mercedes-Benz Fund", finanziert.

Damit solle eine neue Generation ermutigt werden, neue Technologien zu entwickeln, insbesondere zu Dekarbonisierung und Ressourcenschonung, so KĂ€llenius. Die Gelder seien fĂŒr Studierende sowie SchĂŒlerinnen und SchĂŒler vorgesehen, die ansonsten nicht ĂŒber ausreichend finanzielle Mittel verfĂŒgen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Nach Protesten: BrĂŒcke wird nicht fĂŒr Mega-Jacht abgebaut
  • Arno Wölk
Von Hannes Molnår, Arno Wölk
Mercedes-Benz
Justiz & KriminalitÀt




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website