Sie sind hier: Home > Panorama >

US-Zerstörer "McCain" stößt mit Öltanker zusammen: 10 Seeleute vermisst

...

Seeleute vermisst  

US-Zerstörer stößt mit Riesentanker zusammen

21.08.2017, 13:39 Uhr | dpa, jmt, AP

US-Zerstörer "McCain" stößt mit Öltanker zusammen: 10 Seeleute vermisst. Zerstörer "USS John S. McCain" kollidiert mit Tanker. (Quelle: AP/dpa/Royal Malaysian Navy)

Das Bild zeigt die Schäden an der linken Hinterseite des Schiffes. Mannschaftskojen, Maschinen- und Funkraum sollen unter Wasser stehen. (Quelle: Royal Malaysian Navy/AP/dpa)

Schiffsunglück vor Singapur: Der US-Zerstörer "USS John S. McCain" ist mit einem Tanker zusammengestoßen. Zehn amerikanische Seeleute werden vermisst, mindestens fünf verletzt. Erinnerungen an einen ähnlichen Zwischenfall vor zwei Monaten werden wach.

Die Ursache des Unfalls und das genaue Ausmaß der Schäden waren zunächst unklar, wie die US-Pazifikflotte mitteilte. Laut Navy sollen Manschaftskojen, Maschinen- und Funkraum unter Wasser stehen. Klar ist nur: Der US-Zerstörer war ursprünglich östlich der Straße von Malakka auf dem Weg zu einem Routinestopp im Hafen von Singapur, als es am Sonntag um 23.24 Uhr (MESZ) zur Kollision kam. Die Straße von Malakka liegt zwischen Malaysia im Nordosten und Indonesien im Südwesten.

Nach ersten Erkenntnissen wurde der Zerstörer, der mit Lenkraketen bestückt ist, im hinteren Backbordbereich beschädigt – also am linken hinteren Teil des Schiffes. Die US-Marine leitete sofort Such-und Rettungsmaßnahmen ein. Singapurs Luftwaffe entsandte mehrere Helikopter zur Unterstützung.

Das Schiff wurde nach dem Vater und dem gleichnamigen Großvater des US-Senators John McCain benannt. Beide waren Admirale. Es gehört zur siebten Flotte der US-Marine. Heimathafen des Kriegsschiffes ist Yokosuka in Japan. Die Besatzung besteht normalerweise aus mehr als 230 Soldaten. McCain selbst schrieb im Kurznachrichtendienst Twitter, er schließe die Seeleute in seine Gebet ein.

Zerstörer "USS John S. McCain" kollidiert mit Tanker. (Quelle: AP/dpa/Royal Malaysian Navy)Das Bild zeigt die Schäden an der linken Hinterseite des Schiffes. Mannschaftskojen, Maschinen- und Funkraum sollen unter Wasser stehen. (Quelle: Royal Malaysian Navy/AP/dpa)

Bei der "Alnic MC" handelt es sich der Webseite "Marine Traffic" zufolge um einen 183 Meter langen Tanker unter liberianischer Flagge, der für den Transport von Öl und Chemikalien im Einsatz ist. Er wiegt demnach mehr als 30.000 Tonnen. Wie viele Menschen sie an Bord hatte und ob es auch dort Verletzte gab, war zunächst nicht bekannt.

Erst vor zwei Monaten war das Kriegsschiff "USS Fitzgerald" vor Japan mit einem Containerschiff zusammengestoßen. Damals kamen sieben US-Seeleute ums Leben. Der Zerstörer wurde an der Steuerbordseite so schwer beschädigt, dass er nach amerikanischen Angaben beinahe gesunken wäre.

Das fast vier Mal größere und voll beladene Containerschiff, das unter philippinischer Flagge fuhr, wurde hingegen nur leicht beschädigt. Drei Mitglieder der US-Schiffsbesatzung wurden nach dem Vorfall von ihren Aufgaben entbunden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018