• Home
  • Panorama
  • Tragödie in Bayern | Mutter tötet dreijährigen Sohn und zündet sich selbst an


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextVerfassungsgericht: Masern-Impfung bleibtSymbolbild für ein VideoKaltfront bringt kräftige GewitterSymbolbild für einen Text"Tatort"-Schauspieler Klaus Barner ist totSymbolbild für einen TextBayern-Stars überraschen mit AussagenSymbolbild für einen TextRBB legt Gehälter offen – Boni sollen wegSymbolbild für einen TextVorsicht vor Mail der BundesregierungSymbolbild für einen TextPolizei verwarnt Cristiano RonaldoSymbolbild für einen TextSchiffsunglück: Wichtiger Kanal gesperrtSymbolbild für einen TextNächstes DSDS-ComebackSymbolbild für einen TextBahn spottet über Michael WendlerSymbolbild für einen TextTodescrash mit Test-BMW – neue DetailsSymbolbild für einen Watson TeaserBushido gerät vor Gericht ins StockenSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Mutter tötet dreijährigen Sohn und zündet sich selbst an

Von afp
11.04.2018Lesedauer: 1 Min.
Schreckliche Tat in Oberbayern: Eine Mutter hat in Baar-Ebenhausen ihren Sohn getötet und anschließend versucht, sich das Leben zu nehmen.
Schreckliche Tat in Oberbayern: Eine Mutter hat in Baar-Ebenhausen ihren Sohn getötet und anschließend versucht, sich das Leben zu nehmen. (Quelle: Friso Gentsch/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Familiendrama im bayerischen Baar-Ebenhausen: Eine Mutter tötet ihren Sohn und will anschließend Suizid begehen. Die Hintergründe der dramatischen Tat sind noch unklar.

Eine Mutter hat im oberbayerischen Baar-Ebenhausen ihren dreijährigen Sohn getötet und sich anschließend selbst angezündet. Wie die Polizei in Ingolstadt mitteilte, verletzte sie ihr Kind mit einem Messer. Danach steckte sie ihre Kleidung in Brand. Ihre Motive waren zunächst unklar.

Der Vater der Mutter, der ebenfalls in dem Haus lebt, hörte nach Angaben der Beamten am frühen Mittwochmorgen gegen 4.15 Uhr Schreie und entdeckte das Verbrechen. Er wählte sofort den Notruf. Die 36-Jährige kam mit lebensgefährlichen Brandverletzungen in ein Spezialkrankenhaus, für ihren Sohn gab es keine Rettung mehr.

In dem Einfamilienhaus in der kleinen Gemeinde bei Ingolstadt liefen am Mittwoch zunächst Tatortarbeit und Spurensicherung. Der Vater musste von einem Kriseninterventionsteam betreut werden.

Hinweis: Falls Sie viel über den eigenen Tod nachdenken oder sich um einen Mitmenschen sorgen, finden Sie hier sofort und anonym Hilfe.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
21 Menschen sterben bei schwerer Explosion in Kabul
  • Rahel Zahlmann
  • Adrian Roeger
Von Rahel Zahlmann, Adrian Röger
Von Anna-Lena Janzen, Gold Coast
FamiliendramaOberbayernPolizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website