Sie sind hier: Home > Panorama >

Lufthansa-Airbus bricht mit Triebwerksproblem Flug ab

Ziel war Helsinki  

Lufthansa-Airbus bricht mit Triebwerksproblem Flug ab

07.05.2018, 12:14 Uhr
. Berlin statt Helsinki: Eine Lufthansa-Maschine musste am Montag wegen eines Notfalls in Tegel landen. (Quelle: Screenshot Flightradar24)

Berlin statt Helsinki: Eine Lufthansa-Maschine musste am Montag wegen eines Notfalls in Tegel landen. (Quelle: Screenshot Flightradar24)

Notfall an Bord eines Airbus A321 der Lufthansa: Die Maschine aus München mit Ziel Helsinki musste am Montagmorgen in Berlin landen

Weil die Lufthansa-Crew kurz vor Berlin einen Notfall gemeldet hat, musste Flug LH2462 am Montagmorgen seinen Flug abbrechen und nach Tegel umgeleitet werden. Die Lufthansa erklärte auf Anfrage von t-online.de, die Bordinstrumente hätten Probleme bei einem der beiden Triebwerke gemeldet. Das Triebwerk wurde ausgeschaltet und die Maschine auf den nahen Flughafen Berlin-Tegel umgeleitet. Dort stand die Flughafenfeuerwehr routinemäßig neben der Landebahn, als das Flugzeug  ohne Probleme aufsetzte. Verletzt wurde den Angaben zufolge niemand. Die Passagiere sollten um 12.30 Uhr mit einer Ersatzmaschine nach Helsinki geflogen werden. 

Der 24 Jahre alte Airbus war um 9 Uhr in München gestartet. Die A321-100 der Lufthansa bietet bis zu 186 Passagieren Platz, an Bord des Fluges waren 151 Passagiere.

Der Text wurde mit Informationen von der Lufthansa aktualisiert. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal