HomePanorama

Flixbus-Unfall auf A19: Fernbus bei Linstow verunglückt – Ursache noch unklar


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDeutscher im Iran festgenommenSymbolbild für einen TextGorilla erfüllt 18-Jähriger letzten WunschSymbolbild für einen TextNagelsmann setzt Bayern-Stars auf BankSymbolbild für einen TextGeraten Harry und Meghan unter Druck?Symbolbild für einen TextModeratorin legt Streit mit WDR beiSymbolbild für einen TextSohn von Mette-Marit liebt TV-StarSymbolbild für ein VideoArtillerie zerstört russischen PanzerSymbolbild für einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild für einen Text2.Liga: HSV verteidigt TabellenführungSymbolbild für einen TextAusschluss von WM-Teilnehmer gefordertSymbolbild für einen TextFehler beim Überholen – Fahrer stirbtSymbolbild für einen Watson TeaserOliver Pocher schießt gegen RTL-StarSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Fernbus nach Berlin auf Autobahn 19 verunglückt

Von dpa
Aktualisiert am 18.08.2018Lesedauer: 1 Min.
Der verunglückte Fernbus im Straßengraben der Autobahn A19: Aus bislang unbekannten Gründen verunglückte das Fahrzeug.
Der verunglückte Fernbus im Straßengraben der Autobahn A19: Aus bislang unbekannten Gründen verunglückte das Fahrzeug. (Quelle: Bernd Wüstneck/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Unfall auf der Autobahn 19: Ein Fernbus ist in einen Graben gefahren, einige Passagiere wurden schwer verletzt. Die Autobahn war Richtung Berlin gesperrt.

Bei einem Unfall mit einem Fernbus auf der Autobahn A19 in Mecklenburg-Vorpommern sind am Freitag 16 Menschen verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen seien sechs Menschen schwer und zehn leicht verletzt worden, teilte die Polizei in Güstrow mit. Aus zunächst ungeklärter Ursache kam der Bus demnach von der Fahrbahn ab und kippte in einen Graben.

Der Fernbus kam aus Schweden und war mit zwei Busfahrern an Bord unterwegs. Das sagte eine Sprecherin des Unternehmens Flixbus am Freitag in Berlin. Die Buslinie führe von Schweden über Dänemark und Rostock nach Berlin. Mehr als 60 Passagiere waren nach Unternehmensangaben an Bord.

Der Unfall ereignete sich gegen 06.30 Uhr bei der Gemeinde Linstow, nordwestlich der Müritz. Das Fahrzeug lag nach Angaben einer Polizeisprecherin auf der rechten Seite. Die Autobahn war nach Angaben der Beamten für die Rettungs- und Unfallaufnahmemaßnahmen in Fahrtrichtung Berlin gesperrt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • dpa, AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Tief bringt Sturm und Gewitter nach Deutschland
  • Nicolas Lindken
  • Sophie Loelke
Von Nicolas Lindken, Sophie Loelke
GüstrowPolizeiUnfall
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website