HomePanorama

Thüringen: Baby nach Beschneidung verletzt im Krankenhaus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWeitere Ministerin hat CoronaSymbolbild für einen TextDeutsche Bahn plant FahrpreiserhöhungSymbolbild für einen TextEinschlag in Asteroid zeigt große WirkungSymbolbild für einen TextSo schnell verlieren E-Autos ihren WertSymbolbild für einen TextDFB verschärft die Elfmeter-RegelSymbolbild für einen TextARD wirft Kultserie aus ProgrammSymbolbild für einen TextHalle: Ursache für WC-Explosion klarSymbolbild für einen TextBayern-Präsident stärkt NagelsmannSymbolbild für einen TextWiesn-Welle? Corona-Zahlen explodierenSymbolbild für einen TextRussland: Apple entfernt Netzwerk-RiesenSymbolbild für einen TextKinderfotograf missbrauchte Models – HaftSymbolbild für einen Watson TeaserSarah Engels teilt beunruhigende NachrichtSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt

Baby nach unsachgemäßer Beschneidung im Krankenhaus

Von dpa
Aktualisiert am 04.12.2018Lesedauer: 1 Min.
Ein Notarztwagen: Unklar ist, wer den Notarzt letztlich informierte. (Symbolbild)
Ein Notarztwagen: Unklar ist, wer den Notarzt letztlich informierte. (Symbolbild) (Quelle: Becker&Bredel/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Erst als es zu Schwierigkeiten kam, holten sie einen Notarzt: Die Eltern eines sieben Monate alten Säuglings haben offenbar versucht, ihr Kind ohne ärztliche Hilfe beschneiden zu lassen.

Ein Säugling ist nach Komplikationen bei einer Beschneidung in Südthüringen verletzt ins Krankenhaus gebracht worden. Die muslimischen Eltern des sieben Monate alten Jungen ließen den Eingriff nach ersten Erkenntnissen der Polizei am Sonntag von einem bisher Unbekannten vornehmen. Als es zu Schwierigkeiten kam, sei ein Notarzt alarmiert worden.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Ob die Eltern des Kindes den Notruf wählten, sei bisher unklar, sagte eine Polizeisprecherin. Das Kind wurde in ein Krankenhaus in das nahe gelegene Bayern gebracht. Wie schwer es verletzt war, konnte die Polizeisprecherin zunächst nicht sagen. Lebensgefahr bestehe aber nicht.

Nun ermittelt die Polizei gegen die Eltern

Die Kriminalpolizei ermittle wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung gegen unbekannt und gegen die Eltern des Säuglings. Der Eingriff wurde in einer Asylbewerberunterkunft im thüringischen Föritztal durchgeführt. Die Polizei geht davon aus, dass die Beschneidung aus religiösen Gründen veranlasst wurde. Die Eltern sollen nun mit Hilfe eines Dolmetschers verhört werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Passagier löst mit falscher Bombendrohung Kampfjet-Einsatz aus
  • Rahel Zahlmann
  • Arno Wölk
Von Rahel Zahlmann, Arno Wölk
Polizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website