Sie sind hier: Home > Panorama >

Hongkong: Herabfallendes Hotelfenster erschlägt Touristin

Polizei ermittelt  

Hongkong: Hotelfenster erschlägt Touristin

22.01.2019, 09:58 Uhr | AFP

Hongkong: Herabfallendes Hotelfenster erschlägt Touristin. Das Mira Hotel in Hongkong: Der Vorfall ereignete sich in dem Hotel, in dem 2013 der Whistleblower Edward Snowden unterkam. (Archivbild) (Quelle: imago images/Kraehn)

Das Mira Hotel in Hongkong: Der Vorfall ereignete sich in dem Hotel, in dem 2013 der Whistleblower Edward Snowden unterkam. (Archivbild) (Quelle: Kraehn/imago images)

Das Fenster stürzte aus dem 16. Stock – und tötete eine Touristin, die durch ein beliebtes Einkaufsviertel in Hongkong schlenderte. Wie konnte das passieren?

In Hongkong ist eine Touristin von einem herabfallenden Hotelfenster erschlagen worden. Das Fenster fiel am Montag aus dem 16. Stock eines Hotels im beliebten Einkaufsviertel Tsim Sha Tsui, wie die Polizei mitteilte. Eine 24-jährige Chinesin wurde getroffen und konnte von Ärzten nicht mehr gerettet werden. Ihre Begleitung erlitt nur leichte Verletzungen.

Die Polizei nahm eine Reinigungskraft des Hotels vorübergehend fest. Diese kam am Dienstag auf Kaution frei; die Ermittlungen dauern an.

Laut Polizei konnte das Hotelfenster nur von Angestellten mit einem Spezialschlüssel geöffnet werden. "Wir glauben, dass die Reinigungskraft versucht hat, das Fenster zu öffnen", sagte eine Polizistin. Das Fenster sei vermutlich "sofort" nach dem Öffnen hinuntergefallen.


Nun wollen die Behörden den Vorfall aufklären

Der Vorfall ereignete sich im Hotel "Mira". Das Hotel machte 2013 Schlagzeilen, weil damals der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden dort unterkam, nachdem er sich mit Geheimdokumenten über weltweite Überwachungsprogramme aus den USA abgesetzt hatte. Das Hotel kündigte laut Medienberichten an, bei der Aufklärung des Vorfalls mit den Behörden zusammenzuarbeiten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Dschungel-Look: exotisches Flair für Ihre 4 Wände
jetzt auf otto.de
Anzeige
Was Ihr Partner für die Bau- finanzierung können muss
Kostenlose Beratung bei Interhyp
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal