Sie sind hier: Home > Panorama >

Freiburg: Rentner fährt mit Ferrari auf die Gegenfahrbahn

Zwei Verletzte bei Freiburg  

Rentner fährt im Ferrari auf die Gegenfahrbahn

07.05.2019, 17:15 Uhr | t-online, sth

Freiburg: Rentner fährt mit Ferrari auf die Gegenfahrbahn. Feuerwehreinsatz nach einem Unfall (Quelle: imago images/onw-images)

Feuerwehreinsatz nach einem Unfall: Am Montagabend hat es auf der B31 Richtung Freiburg gekracht. (Symbolfoto) (Quelle: onw-images/imago images)

170.000 Euro Blechschaden und zwei Verletzte: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montagabend bei Freiburg. Ein 90-Jähriger Rentner war mit seinem Ferrari auf die Gegenfahrbahn geraten.

Ein Rentner aus der Schweiz hat offenbar die Kontrolle über sein schnelles Auto verloren. Mit seinem roten Ferrari geriet er auf der B31 Richtung Freiburg am Montagabend in den Gegenverkehr, wie mehrere regionale Tageszeitungen berichteten.

Der 90-jährige Fahrer fuhr dabei offenbar in ein entgegenkommendes Auto, berichtete unter anderem die " Badische Zeitung". Einige Medien veröffentlichten Bilder des Unfalls.

170.000 Euro Sachschaden

Laut den Berichten konnten sich die zwei beteiligten Autofahrer selbst aus ihren Fahrzeugen befreien, erlitten aber schwere Verletzungen. Beide Autofahrer wurden nach dem Unfall ins Krankenhaus eingeliefert.


Der Schaden am Ferrari liege bei 150.00 Euro. Der Schaden am anderen Wagen belaufe sich auf 20.000 Euro. Zudem musste die Bundesstraße für 45 Minuten voll gesperrt werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal