Sie sind hier: Home > Panorama >

Frankfurt am Main: Mädchen stürzt in Main: "Kein Fremdverschulden erkennbar"

Sechsjährige stirbt in Krankenhaus  

Mädchen stürzt in Main: "Kein Fremdverschulden"

27.05.2019, 15:51 Uhr | lw, dpa

Frankfurt am Main: Mädchen stürzt in Main: "Kein Fremdverschulden erkennbar". Das Mainufer in Frankfurt: Ein Mädchen ist bei einem tragischen Unglück ums Leben gekommen. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Jochen Tack)

Das Mainufer in Frankfurt: Ein Mädchen ist bei einem tragischen Unglück ums Leben gekommen. (Symbolbild) (Quelle: Jochen Tack/imago images)

Die Frankfurter Feuerwehr konnte dem Mädchen nicht mehr helfen: Eine Sechsjährige ist am Wochenende in den Main gefallen und wenig später gestorben. Erste Ermittlungen geben Aufschluss über das Geschehen. 

Ein sechs Jahre altes Mädchen ist in Frankfurt in den Main gestürzt und wenige Stunden später gestorben. Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen von einem tragischen Unglück aus. Wie die Staatsanwaltschaft in Offenbach mitteilte, sei kein Fremdverschulden erkennbar. 

Zeugen hätten beobachtet, wie die Sechsjährige gemeinsam mit ihrem Bruder zum Spielen an den Fluss gegangen sei, berichtete ein Sprecher der Behörde. Dort sei das Kind ausgerutscht und ins Wasser gefallen. Von einer Obduktion werde daher abgesehen. 

 
Die Feuerwehr habe das Mädchen aus dem Fluss geborgen und in ein Krankenhaus nach Offenbach gebracht. Dort starb das Kind knapp drei Stunden später. 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal