Sie sind hier: Home > Panorama >

Plauen in Sachsen: 13-Jähriger baut teuren Unfall mit gestohlenem Auto

Sachsen  

13-Jähriger baut teuren Unfall mit gestohlenem Auto

29.05.2019, 20:27 Uhr | AFP

Plauen in Sachsen: 13-Jähriger baut teuren Unfall mit gestohlenem Auto. Ein Polizist vor einem Streifenwagen (Symbolbild): In Sachsen hat ein 13-Jähriger mit einem gestohlenen Auto einen Unfall gebaut. (Quelle: dpa/Karl-Josef Hildenbrand)

Ein Polizist vor einem Streifenwagen (Symbolbild): In Sachsen hat ein 13-Jähriger mit einem gestohlenen Auto einen Unfall gebaut. (Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Ein 13-Jähriger hat in Plauen mit einem Auto einen Transporter gerammt und ist weggefahren. Das Auto, das er fuhr, war gestohlen – in Bayern.

Mit einem in Bayern gestohlenen Auto hat ein 13-Jähriger im sächsischen Plauen einen Unfall gebaut und ist zunächst geflohen. Wie die Polizei in Zwickau mitteilte, rammte der Wagen am Vormittag einen geparkten Transporter, der Junge setzte die Fahrt aber ungerührt fort. Über den Fahrer war zu diesem Zeitpunkt noch nichts bekannt.
 

 
Polizisten machten das in Bayern als gestohlen gemeldete Auto wenig später ausfindig – mit dem 13-Jährigen am Steuer. Er wurde zunächst mit zum Revier genommen, um Ermittlungen einzuleiten. Den Unfallschaden bezifferten die Beamten auf rund 5.500 Euro.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal