Sie sind hier: Home > Panorama >

Unversteuerter Tabak: Razzien in Hamburger Shisha-Bars

Unversteuerter Tabak  

Razzien in Hamburger Shisha-Bars

21.06.2019, 12:30 Uhr | dpa

Unversteuerter Tabak: Razzien in Hamburger Shisha-Bars. "Erste Zuwiderhandlungen in Bezug auf das Steuerrecht": Beamte von Zoll, Polizei und Steuerfahndung vor einer Shisha-Bar.

"Erste Zuwiderhandlungen in Bezug auf das Steuerrecht": Beamte von Zoll, Polizei und Steuerfahndung vor einer Shisha-Bar. Foto: citynews. (Quelle: dpa)

Hamburg (dpa) - In Hamburg haben Zoll und Polizei am Donnerstagabend bei einer großangelegten Aktion Shisha-Bars kontrolliert. Es gehe in erster Linie darum, ob in den Bars mit unversteuertem Tabak gehandelt werde, sagte eine Sprecherin des Hauptzollamts Hamburg.

"Wir sind mit knapp 400 Mann im Einsatz." Der Zoll werde unterstützt von Polizei, Finanzbehörde, Gewerbeamt und Feuerwehr. Wie viele Shisha-Bars kontrolliert wurden, sagte die Sprecherin noch nicht. Die Aktion lief am späten Abend noch. "Es hat erste Zuwiderhandlungen in Bezug auf das Steuerrecht gegeben", sagte sie weiter. Details sollten am Freitag bekanntgegeben werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal