Sie sind hier: Home > Panorama >

Bergisches Land: Zweijähriger nahe Engelskirchen von Regionalbahn erfasst

Auf dem Weg zum Angeln  

Zweijähriger von Regionalbahn erfasst

07.08.2019, 21:31 Uhr | AFP

Bergisches Land: Zweijähriger nahe Engelskirchen von Regionalbahn erfasst. Polizei auf Bahnschienen: Im Bergischen Land ist ein zweijähriges Kind von einem Regionalzug erfasst und schwer verletzt worden. (Symbolbild) (Quelle: imago images)

Polizei auf Bahnschienen: Im Bergischen Land ist ein zweijähriges Kind von einem Regionalzug erfasst und schwer verletzt worden. (Symbolbild) (Quelle: imago images)

In der Nähe von Köln wurde ein Kleinkind von einem Zug erfasst. Der Lokführer konnte den Zusammenprall auch mit einer Schnellbremsung nicht mehr verhindern. Das Kind war mit seinem Vater unterwegs.

Auf einer eingleisigen Bahnstrecke im Bergischen Land bei Köln hat am Mittwoch eine Regionalbahn einen zweijährigen Jungen erfasst und schwer verletzt. Das Kind wurde mit Kopfverletzungen in ein örtliches Krankenhaus und von dort mit dem Rettungshubschrauber in eine Kölner Klinik gebracht, wie die Bundespolizei mitteilte.

Ermittlungen dauern an

Ersten Ermittlungen zufolge waren zum Unfallzeitpunkt zwei Väter mit ihren Kindern an der Bahnstrecke zwischen Engelskirchen und Overath entlanggelaufen. Sie befanden sich demnach auf einem Angelausflug und wollten an den Gleisen entlang zu ihrer Angelstelle gelangen.
 

 
Trotz einer Schnellbremsung konnte der Lokführer den Zusammenstoß der Regionalbahn mit dem Jungen nicht verhindern. Der Lokführer und die anderen Unfallbeteiligten erlitten einen Schock und wurden in einem Krankenhaus durch Seelsorger betreut. Die Ermittlungen der Bundespolizei zu dem tragischen Unfall dauern an.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal