Sie sind hier: Home > Panorama >

Merseburg: Lastwagenfahrer rast bei A38 ungebremst in Stau – und stirbt

Unfall bei Merseburg  

Lastwagen rast ungebremst in Stau: Fahrer stirbt

17.09.2019, 14:25 Uhr | dpa, rew

Merseburg: Lastwagenfahrer rast bei A38 ungebremst in Stau – und stirbt. Stau auf der A 38: Ein Lastwagenfahrer fuhr mit voller Geschwindigkeit in ein Stauende und starb. (Symbolbild) (Quelle: imago images)

Stau auf der A 38: Ein Lastwagenfahrer fuhr mit voller Geschwindigkeit in ein Stauende und starb. (Symbolbild) (Quelle: imago images)

Vor ihm standen die Fahrzeuge auf der A38, doch der Fahrer eines Sattelzugs übersah den Stau und raste mit voller Geschwindigkeit in einen Muldenkipper. 

Ein Lastwagenfahrer ist auf der Autobahn 38 bei Merseburg in Sachsen-Anhalt bei einem Auffahrunfall gestorben. Der 34-Jährige übersah am Montag das Ende eines Staus, wie die Polizei am Abend mitteilte. Laut dem Nachrichtenportal "Tag 24" prallte der Lkw mit voller Geschwindigkeit gegen einen anderen Lastwagen, der Düngemittel transportierte.

Der Unfallfahrer wurde in der Kabine eingeklemmt und tot geborgen, der Fahrer des anderen Wagens blieb unverletzt.
 

 
Laut Angaben von "Tag 24" war die Autobahn für mehrere Stunden vollgesperrt. Aufgrund der Bergungsarbeiten bildete sich ein langer Rückstau.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal