Sie sind hier: Home > Panorama >

SUV-Unfall in Berlin – Sachverständiger: Kein "bewusstes Beschleunigen"

SUV-Unfall in Berlin  

Sachverständiger: Kein "bewusstes Beschleunigen"

24.09.2019, 11:30 Uhr | sje, t-online.de

SUV-Unfall in Berlin – Sachverständiger: Kein "bewusstes Beschleunigen" . Der zerstörte SUV wird auf einen Abschleppwagen gehoben (Archivbild): Der Fahrer hatte wohl gesundheitliche Probleme. (Quelle: dpa/Paul Zinken)

Der zerstörte SUV wird auf einen Abschleppwagen gehoben (Archivbild): Der Fahrer hatte wohl gesundheitliche Probleme. (Quelle: Paul Zinken/dpa)

Der SUV-Fahrer, der in Berlin vier Menschen überfahren hat, hat nach Ansicht eines Kfz-Sachverständigen nicht mit Absicht gehandelt. Alles deute auf medizinische Probleme des Mannes hin.

Bei dem schweren Unfall mit vier Toten in Berlin-Mitte hat der Fahrer nach Ansicht eines Kfz-Sachverständigen nicht absichtlich gehandelt. "Ich gehe nicht davon aus, dass das ein bewusstes Beschleunigen war", sagte der Sachverständige Eckhard Fink in einem Video-Beitrag der "Bild"-Zeitung. "Es spricht sehr vieles dafür, dass hier medizinische Ursachen vorliegen." Damit bestätigt er die Stellungnahme des Fahrer-Anwalts gegenüber der Staatsanwaltschaft, der eine "akute gesundheitliche Notlage" seines Mandanten für das Unglück verantwortlich machte. Auch die Beifahrerin hatte gegenüber der Polizei von einem epileptischen Anfall gesprochen.

Gegen den 42-jährigen Unfallfahrer wird wegen fahrlässiger Tötung ermittelt, nachdem er am 6. September 2019 an einer Berliner Kreuzung unvermittelt beschleunigt, einen Ampelmast gerammt und vier Passanten überfahren hatte. Unter den Opfern war auch ein dreijähriger Junge.
 

 
Der Unfall hatte eine Debatte über SUVs in Innenstädten ausgelöst. Der Kfz-Sachverständige setzt dem entgegen: "Wenn der Unfall mit einem Kompakt-Wagen passiert wäre, möglicherweise VW-Golf oder ähnliches, wären die gleichen Folgen zu erwarten gewesen", so Fink zu BILD.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal