Sie sind hier: Home > Panorama >

Wetter in Deutschland: Tief "Peter" bringt Regen und Wind in die Woche

Besserung erst am Wochenende  

Tief "Peter" bringt Regen und Wind nach Deutschland

08.10.2019, 09:10 Uhr | dpa

Wetter in Deutschland: Tief "Peter" bringt Regen und Wind in die Woche. Ein Spaziergänger mit Regenschirm im Park: Das Wetter in den kommenden Tagen wird ungemütlich.   (Quelle: imago images/Sergei Fadeichev)

Ein Spaziergänger mit Regenschirm im Park: Das Wetter in den kommenden Tagen wird ungemütlich. (Quelle: Sergei Fadeichev/imago images)

Starker Wind und kräftige Schauer – das bringt das Tiefdruckgebiet "Peter" in den kommenden Tagen nach Deutschland. Erst zum Ende der Woche besteht Hoffnung auf ein Ende des Schmuddelwetters. 

Der nasskalte Herbst hält sich in den nächsten Tagen hartnäckig, erst zum Wochenende ist in Teilen Deutschlands Besserung in Sicht. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach prägt Tief "Peter" von Dienstag an das bundesweite Wettergeschehen. Es werden Regenschauer erwartet, die vom Westen in Richtung Osten ziehen. Begleitet werden diese von stärkerem Wind. Insbesondere in Schauernähe und in den Höhenlagen können sogar Sturmböen auftreten. Die Temperaturen bewegen sich tagsüber zwischen 11 und 18 Grad.

Die Regenfront soll dem DWD zufolge in der Nordhälfte im Laufe des Dienstags zügig abziehen. Im Süden halten sich die Schauer hingegen standhaft, sodass es dort bis in die Nacht kräftig regnen kann. Südlich des Mains erwartet die Meteorologen "ergiebigen Dauerregen" mit bis zu 50 Litern Niederschlag pro Quadratmeter.

Am Mittwoch und Donnerstag bleibt es bei Temperaturen zwischen 11 und 17 Grad wechselhaft und regnerisch. Der Dauerregen im Süden zieht allmählich Richtung Alpen ab.
 

 
Vielversprechend sind die Aussichten für das Ende der Woche: Unter zunehmenden Hochdruckeinflüssen blitzt insbesondere im Süden schon am Freitag die Sonne häufiger durch. Der "Goldene Oktober" zeigt sich dann mit 20 Grad von seiner besten Seite. Der Norden bleibt indes vom Wetter benachteiligt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal