Sie sind hier: Home > Panorama >

A14 Richtung Dresden: Vollsperrung nach schwerem LKW-Unfall

Lkw rast in Stauende  

Vollsperrung nach schwerem Unfall auf der A 14

11.10.2019, 14:25 Uhr | dpa

A14 Richtung Dresden: Vollsperrung nach schwerem LKW-Unfall. Verunglückter Sattelzug: Die A 14 in Richtung Dresden muss nach einem schweren Unfall vollständig gesperrt werden. (Quelle: dpa/Matthias Strauss)

Verunglückter Sattelzug: Die A 14 in Richtung Dresden muss nach einem schweren Unfall vollständig gesperrt werden. (Quelle: Matthias Strauss/dpa)

Autofahrer müssen sich am Freitag auf der Autobahn 14 in Fahrtrichtung Dresden auf Verzögerungen einstellen. Zwischen den Anschlussstellen Plötzkau und Könnern ist die A 14 laut Polizeiangaben noch bis mindestens 12.00 Uhr voll gesperrt.

Nach einem schweren Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ist die A 14 in Richtung Dresden vollständig gesperrt. Die Bergungs- und Sanierungsarbeiten dauern voraussichtlich bis zum Mittag an. Nach ersten Erkenntnissen war am Donnerstagabend ein 25 Jahre alter Sattelzug-Fahrer an einem Stauende auf einen Lastwagen mit Anhänger aufgefahren. Durch den Aufprall wurde der Lastwagen in einen Kleintransporter mit Anhänger geschoben.
 

 
Der 25-Jährige wurde schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Die Fahrer der beiden gerammten Fahrzeuge blieben unverletzt. Der Sattelzug brannte komplett aus. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf rund 220.000 Euro.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal