Sie sind hier: Home > Panorama >

Zwischen Schweden und Finnland: Ocean-X-team vermutet neue Anomalie in der Ostsee!

Mysteriöser Fund im Meer  

Taucher entdecken neue "Ostsee-Anomalie"

Von Sandra Sperling, Nicolas Lindken

24.10.2019, 07:34 Uhr

Es ist nicht das erste Mal, dass das Ocean-X-Team eine ungewöhnliche Entdeckung auf dem Boden der Ostsee macht. Bereits vor acht Jahren fanden die Schatzsucher per Sonar die sogenannte "Ostsee-Anomalie". Nun gibt es wieder ein Mysterium.

2011 hatte ein schwedisches Schatzsucher-Team nördlich der Inselgruppe Åland, zwischen Schweden und Finnland, bei einem Tauchgang eine Anomalie entdeckt. In einer Tiefe von 87 Metern fanden die schwedischen Taucher ein rundes Gebilde mit einem Durchmesser von etwa 60 Metern. Das Objekt wurde unter dem Namen "Ostsee-Anomalie" bekannt. 

Acht Jahre später machten die Taucher nun wieder einen mysteriösen Fund. Die schwedischen Entdecker sind auf ein rechteckiges Gebilde mit einer Größe von 13 mal 25 Metern gestoßen. Sehen Sie die spektakulären Aufnahmen im Video oben in diesem Text.

Mithilfe eines Sonars suchten die Schatzsucher den Meeresboden ab. Doch in der Nähe des kuriosen Objekts traten plötzlich Störsignale auf. Im Dokumentarfilm "The Mystery Beneath HD" gibt das Ocean-X-Team Einblicke in ihre Entdeckungstouren.

Im Video oben ist zu sehen, wo die Schatzsucher im Einsatz waren und was genau sie zwischen Schweden und Finnland entdeckt haben.

Verwendete Quellen:
  • Ocean-X-Team, eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal