Sie sind hier: Home > Panorama >

Coronavirus: Wie ein Restaurant zur Virenschleuder werden kann

Warnendes Beispiel im Video  

Wie ein Restaurant zur Virenschleuder werden kann

Von Sandra Sperling, Axel Krüger

07.05.2020, 09:56 Uhr
So steckte ein Mann drei Familien mit dem Coronavirus an

Drei Familien essen in einem Restaurant zu Mittag. Anschließend erkranken sie an Covid-19. Der Grund: Ein Mann muss sie mit dem Coronavirus infiziert haben. Wie, zeigen Forscher in einer Grafik. (Quelle: t-online.de)


Video zeigt Übertragungswege: Wie ein Mann in einem Restaurant drei Familien mit dem Coronavirus ansteckte. (Quelle: t-online.de)


Gaststätten sollen unter Auflagen wieder geöffnet werden. Vor allem dort müssten die Hygienekonzepte eingehalten werden, mahnt die Kanzlerin. Aufnahmen aus China zeigen die Gefahr.

Ein Bier in der Kneipe oder ein Essen im Restaurant: Das ist nach wochenlanger Zwangspause durch die Coronavirus-Pandemie bald in vielen Bundesländern wieder möglich. Nach den Beratungen mit Kanzlerin Angela Merkel kündigten am Mittwoch weitere Länder konkrete Termine für die Öffnung der Gastronomie an. Bei der Konferenz wurde vereinbart, dass über eine schrittweise Öffnung der Gastronomie entschieden werden soll – vor dem Hintergrund des jeweiligen Infektionsgeschehens sowie landesspezifischer Besonderheiten. So dürfen die Gaststätten in Mecklenburg-Vorpommern bereits ab Samstag wieder öffnen. 

Doch vor allem in der Gastronomie müssen die Hygienekonzepte bei einer Öffnung eingehalten werden, ermahnte die Kanzlerin nach der Konferenz mit den Minsterpräsidentinnen und Ministerpräsidenten.

Mann steckt drei Familien im Restaurant an

Ein warnendes Beispiel kommt dabei aus China: In einem Restaurant in der chinesischen Metropole Guangzhou aßen drei Familien in einem Restaurant zu Mittag. Danach erkrankten sie an Covid-19. Der Grund: Ein Mann muss sie mit dem Coronavirus infiziert haben. Das konnten Forscher des Zentrums für Krankheitskontrolle und Prävention (CDC) anhand einer Studie nachweisen. Wie genau das Virus übertragen wurde, zeigen schematische Zeichnungen vom Ort des Geschehens, die Sie oben im Video nachvollziehen können.

Das Beispiel sensibilisiert für die maßgebliche Rolle von Luftströmen bei der Übertragung des neuartigen Coronavirus. Dabei konnten die Forscher vor allem bei Klimaanlagen in beengten Räumen entscheidende Risikofaktoren ermitteln, die auch für die deutsche Gastronomie von Bedeutung sein dürfte.

Wie sich die Infektionsketten in dem Beispiel entwickelten, welche Rückschlüsse der Fall auf Tröpfcheninfektionen über Luftströme zulässt und wieso Klimaanlagen dabei einen entscheidenden Faktor darstellen, sehen Sie oben im Text oder, wenn Sie hier klicken.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal